Natürliches: Heide und Seen

Die Naturräume in Sachsen-Anhalt sind vielfältig. So gehören auch zahlreiche Seen und bekannte Heidelandschaften zum Naturschatz des Bundeslandes - ein Ausflug ins Grüne gehört einfach dazu.
Unsere Tipps: Bad Düben, Dübener Heide, Goitzsche, Geiseltalsee und Hasse-See sowie Süßer See.

Bad Düben

Landschaft Dübener Heide

Die Stadt Bad Düben ist für Erholungssuchende und Naturliebhaber ein wahres Paradies. Besonders der circa acht Hektar große Kurpark mit seinem beeindruckenden Baumbestand macht die romantische Stadt zu einem beliebten Ausflugsziel. Für Rad- und Wanderfreunde ist sie ein idealer Ausgangspunkt für Touren in Richtung Dübener Heide. Aber auch die Stadt selbst bietet einige Attraktionen. So erfährt man im Landschaftsmuseum der Dübener Heide einiges über die Entstehung und Entwicklung der Region, speziell natürlich über die Heide. Auch der artesische Brunnen in der Pfarrhäuser Straße ist eine kleine Attraktion, wurde er doch aufwändig mit einer knapp 80 m tiefen Bohrung wieder in Gang gesetzt. Wie die Technik sich die Naturkräfte zu Nutzen machte, kann man zum Beispiel in der Obermühle am Rande des Kurparks sehen: dort kann man die Bergschiffmühle und die Bockwindmühle besichtigen.

Information und Buchung
Bad Düben Touristinformation
Neuhofstraße 3A
034243 Bad Düben
Tel.: 034243 52886
E-Mail: tourismus@bad-dueben.de
Internet: www.bad-dueben.de

Dübener Heide

Dübener Heide

Mit insgesamt 75.000 Hektar ist die Dübener Heide eine wahre Schatzkammer der Natur. Und diese lässt sich am besten zu Fuß erkunden, denn über 500 km Wanderweg durchziehen das Gelände. Hier findet man in einem der größten Mischwälder Europas über 150 verschiedene Vogelarten, Wildtiere, Flüsse, Seen und natürlich den bekanntesten Heidebewohner – den Biber. Diesen fleißigen Landschaftsgestalter kann man am besten in den Monaten März bis Oktober an der Biberkanzel beobachten. Besondere Tipps für Ausflügler sind die sogenannten „Heidemagneten“: versteckte Ziele im Naturpark wie der Irrgarten Altjeßnitz oder die Gutsscheune Schwemsal.

Information und Buchung
Naturpark Dübener Heide Verein Dübener Heide e.V.
Ortsteil Tornau
Krinaer Straße 2
06772 Gräfenhainichen
Tel.: 034243 50881
E-Mail: info@naturpark-duebener-heide.com
Internet: www.naturpark-duebener-heide.com

Goitzsche

Goitzsche

Im letzten Jahrhundert hätte niemand die Worte Bitterfeld und Natur in einem Satz erwähnt. Dies hat sich glücklicherweise längst geändert, seitdem sich der ehemalige Tagebau Goitzsche in eine malerische Seenlandschaft gewandelt hat. Vom Fahrrad aus lässt sich diese am besten genießen, denn der 25 Kilometer lange Rundradweg am Ufer entlang bietet eine der schönsten Seeradtouren Deutschlands mit sehr abwechslungsreichen Landschaften, welche größtenteils unter Naturschutz stehen. Überflutete Waldgebiete, kleine Inseln und Buchten sowie die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt stellen ein kleines Paradies für Naturliebhaber dar. Wassersport, Baden und Bootstouren sind auf dem See natürlich auch möglich - ebenso wie Angeln, wenn man den See und die Stimmung ganz in Ruhe genießen möchte. Die meistbesuchte Attraktion ist der über eine Seebrücke zu erreichende Pegelturm, von dem aus man eine großartige Aussicht genießt.

Information und Buchung
Goitzsche Tourismus GmbH
Zur Agora 1
06774 Muldestausee OT Pouch
Tel.: 03493 3305 0
E-Mail: info@goitzsche-tourismus.de
Internet: www.goitzsche-tourismus.de

Geiseltalsee und Hasse-See

Zwischen Mücheln und Merseburg liegt ein Seengebiet, das nach seinem größten Gewässer benannt ist und besonders in den letzten Jahren eine große Entwicklung genommen hat. Der Geiseltalsee ist Deutschlands größter künstlicher See und Sachsen-Anhalts größter See. Erst seit einigen Jahren ist die Flutung des ehemaligen Tagebaus abgeschlossen und das Umfeld mit Radwegen und Wanderwegen naturnah gestaltet. Zum Geiseltal-Gebiet gehört auch der Hasse-See - liebevoll als „attraktivste Badewanne der Region“ bezeichnet. Er ist wohl einer der bekanntesten touristisch genutzten Seen in Sachsen-Anhalt, schließlich war er schon zu DDR-Zeiten ein beliebtes Naherholungsgebiet. Sandstrand, Liegewiese und Wasserrutsche bieten Badespaß für die ganze Familie. Das Geiseltal, zu dem der Hasse-See gehört, bietet allerdings noch eine Menge mehr. Strecken zum Wandern, Radfahren und Nordic Walking finden sich hier in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden. Auch der Jakobsweg nach Santiago de Compostella führt durch die nahegelegene Stadt Mücheln, welche den Jakobspilger im Stadtwappen führt.

Information und Buchung
Geiseltalsee Tourismus
Hafenplatz 6
06249 Mücheln (Geiseltal)
Tel.: 034632 995910
E-Mail: info@geiseltalsee.de
Internet: www.geiseltalsee.de

Süßer See

Süßer See

Eingebettet in die Hügel des Vorharzes ist der Süße See wohl eines der schönsten Naturgeschenke in Mitteldeutschland. Direkt an der Weinstraße „Mansfelder Seen“ gelegen, genießt er dank des Regenschattens des Harzes ein mildes Klima, welches nicht nur für die zahlreichen Wein- und Aprikosenplantagen ein Segen ist. Auch Surfer und Segler lieben die günstigen Windverhältnisse. Ein Rundkurs um den See ist Bestandteil der Saale- und Querfurter Wanderwege. Das Schloss Seeburg mit seinem verwunschen wirkenden Garten sowie die bewaldeten Hänge beherbergen einen mächtigen alten Baumbestand und sind Heimat für eine vielfältige Tierwelt. Die Auszeichnung „Staatlich anerkannter Erholungsort“ hat der Ortsteil Seeburg wahrlich verdient.

Information und Buchung
Tourismus-Information Mansfelder Land
Pfarrstraße 8
06317 Seegebiet Mansfelder Land - OT Röblingen am See
Tel.: 034774  444 0
E-Mail: info@seegebiet-mansfelder-land.de
Internet: www.seegebiet-mansfelder-land.de

2
mobilePmobileL
Banner HWG
10
tabletscreensky
Banner GWG
9999
tabletscreensky
Banner GWG
9999
mobilePmobileL
Banner HWG
13
mobilePmobileL
EVH - Imagebanner
5
mobilePmobileL
EVH - Imagebanner
5
tabletscreensky
22
mobilePmobileL
17
tabletscreensky
Banner 5 Welten
17
mobilePmobileL

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Geldautomaten