70 Jahre Thalia Theater

Aline Bucher © Anna Kolata

08. bis 16. Oktober 2022, verschiedene Veranstaltungsorte

Die Bühnen Halle laden ein: Vom 08. bis 16. Oktober 2022 wird der 70. Geburtstag des Thalia Theaters gefeiert. Unter der Schirmherrschaft von Dr. Karamba Diaby (MdB, SPD) veranstaltet die TOOH ein Kinder- und Jugendtheaterfestival unter dem Motto “Perspektiv*en” mit verschiedenen partizipativen, experimentierfreudigen und politischen Formaten.

Das Programm setzt sich aus hauseigenen Inszenierungen, Gastspielen, Workshops und musikalischen Highlights sowie Podiumsgesprächen zusammen.

> alle Veranstaltungen

Innerhalb einer Woche zeigt das Thalia Theater verschiedenste Ästhetiken und Spielmodule, die über gängige Theaterformate hinausgehen und Identifikationspotenzial für die junge Generation bieten. So sind Local Heroes, PoC, queer-feministische Gäste und Aktivist:innen am Programm beteiligt und nutzen beispielsweise Hip-Hop-Konzerte als verbale Ausdrucksweise. 

> Filmpremiere mit Gespräch: "Die jüngsten Opfer der Mauer"

Kinder und Jugendliche können Theater als Live-Hörspiel oder partizipatives Game-Format erleben und selbst in verschiedenen Workshops aktiv werden. Darüber hinaus werden Lesungen, Podiumsdiskussionen und Filmvorführungen angeboten, sodass sich verschiedene Medien und Inszenierungsformen verknüpfen und Räume für neue Gedanken und Gespräche eröffnen.

Ziel des Festivals ist es, den Kindern und Jugendlichen eine Bühne für ihre Themen und Ideen zu bieten. Gerade nach den Herausforderungen der letzten Monate scheint es unabdingbar, dieses Theater-Jubiläum über den Kontext hinaus und progressiv für die Jugend dieser Stadt, bestenfalls dieses Bundeslandes, zu denken.

Es soll damit ein Raum eröffnet werden, in dem sich die junge Generation gehört und gesehen fühlt. Gleichzeitig wird damit die Vielfalt an Möglichkeiten betont, die das Theater zur Teilnahme an gesellschaftlichen Diskursen bereithält.

Das Thalia Theater möchte Kinder und Jugendliche ermutigen, selbst künstlerische Beiträge zu produzieren und somit die Distanz zur Kunst- und Kulturwelt zu verlieren. Das Festival eröffnet einen Begegnungsraum, den die Zielgruppe selbst gestaltet und der von Aktualität, Kreativität und produktivem Austausch geprägt ist.

 

Weitere Informationen

> Webseite Bühnen Halle