Hallesche Nacht der Kirchen

Hallesche Nacht der Kirchen
Hallesche Nacht der Kirchen

20. August 2022, verschiedene Veranstaltungsorte

Das älteste ökumenische Sommerfest Mitteldeutschlands lockt mit Konzerten, Filmvorführungen, Ausstellungen, Vorträgen und Führungen tausende Besucher in die Gemeinden von Halle und Umgebung.

In über 100 Angeboten - von Führungen über Ausstellungen, Vorträgen und Lesungen bis hin zu geistlichen Formaten - zeigen freikirchliche, katholische und evangelische Gemeinden ihren Besucherinnen und Besuchern, was ihnen lieb und teuer ist. Insbesondere das musikalische Programmangebot, mit seinem Repertoire von Jazz bis Klassik, hat sich zu einem Publikumsliebling entwickelt.

Bei der 22. Auflage der Nach der Kirchen geben die Emotionen die programmatische Richtung vor. Erleben Sie Überraschendes, Amüsantes, Melancholisches und Berührendes, wenn die Menschen in unseren Gemeinden Ihnen zeigen, was ihnen Lieb und Teuer ist.

Führungen lassen Geschichte lebendig werden. In Gesprächen wird die Vielfalt des christlichen Glaubens erfahrbar. Konzerte verarbeiten Freud und Leid musikalisch. Ausstellungen offenbaren gestalterische Zugänge zur Spiritualität. Diese Vielfalt an Impulsen, Gedanken, Erinnerungen sowie An- und Ausblicken bleibt selten ohne Gefühlsregung.

Die Hallesche Nacht der Kirchen ist ein buntes Mosaik unseres Seelenlebens - getreu dem Motto 2022 „Macht der Emotionen“.

Der Orgelmusik kommt dabei eine herausragende Rolle zu. In der Moritzkirche, der St. Laurentiuskirche, der Kirche „Zur heiligsten Dreieinigkeit“, der St. Elisabethkirche Halle-Beesen, den Kirchen in Wörmlitz, Böllberg, Radewell, Hohenweiden und Beesenstedt werden die dort beheimateten Instrumente erklingen –die Orgel in Halle-Beesen übrigens ein letztes Mal vor ihrer anstehenden Sanierung. Abwechslung bieten neben dem gebotenen Repertoire auch die unterschiedlichen Klangfarben der einzelnen Instrumente.

Die Kirchennacht ist aber immer auch mehr als nur Orgelklang. So sind beispielsweise in der Hollebener Kirche Jiddische Lieder zu hören. In Anlehnung an die Entstehungszeit des Gemeindesaales lässt die Johannesgemeinde den Swing und Jazz der 20er Jahre aufleben. In der Kröllwitzer Petruskirche gibt es ein Konzert mit Werken des frühen Filmkomponisten FriedrichHolländer („Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“). Chillig wird es beim Schlafkonzert in der Georgenkirche, wo Gäste in der Hängematte liegend ihre Akkus aufladen können. Und sphärische Klänge füllen den Dom bei „Power Of Emotions - music for drums and keys“. Gitarren- und Folkmusik, Bläserserenaden, Improvisationen, Chorkonzerte, ukrainische Volkslieder und Operngesänge komplettieren den Mix aus klassischer und Unterhaltungsmusik.

Die Kirchennacht wird fast ausschließlich vom ehrenamtlichen Engagement der christlichen Glaubensgemeinschaften getragen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

> digitales Programmheft

 

Weitere Informationen

> Webseite Kirchenkreis Halle-Saalkreis