Musikfest Unerhörtes Mitteldeutschland

Foto: Juliana Naumann Photography

24. Juni bis 03. Juli 2022, verschiedene Veranstaltungsorte

Der Straße der Musik e. V. lädt mit dem 11. Musikfest "Unerhörtes Mitteldeutschland" zu 14 Konzerten an 14 Orten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ein, um das musikkulturelle Erbe der Region sang- und klangvoll aufleben zu lassen.

An musikgeschichtlich bedeutsamen Orten, viele davon bereits Stationen auf der Straße der Musik, werden unerhörte Schätze der hiesigen Klanglandschaften geborgen. Gespielt werden u. a. Werke von unbekannten oder zu Unrecht in Vergessenheit geratenen Komponist*innen aus der Region, darunter ebenso historische wie zeitgenössische Persönlichkeiten.

Höhepunkte 2022

Eröffnet wird das 11. Musikfest am 24. Juni durch das Duo Ahlert-Schwab, "Europas prominentestes Künstlerpaar für Zupfinstrumente", unterstützt durch Cembalist Léon Berben, in der Mösthinsdorfer Kirche St. Georg. Ebenso gefeiert: Das Philharmonische Kammerorchester Wernigerode konzertiert am 25. Juni in seiner neuen Residenz im Konzerthaus Liebfrauen unter Leitung Christian Fitzners.

In Halle (Saale) gastieren am 26. Juni die vielfach ausgezeichnete Nachwuchspianistin Charlotte Steppes in den Franckeschen Stiftungen sowie am 28. Juni die Violinistin Kathrin Ambrosius und der Pianist Dietmar Nawroth im Händel-Haus. Mit den beiden größten Konzerten am 1. Juli in Bad Frankenhausen und am 3. Juli in Bad Sulza werden endlich auch die bereits für 2020/21 geplanten Höhepunkte realisiert: Zwei Posaunenchöre, ein Blechbläserquartett und das Junge Mitteldeutsche Vokalensemble musizieren unter Gesamtleitung Hans Jacobs an der Trompete.

> Ausgewählte Veranstaltungen in und um Halle

 

Neue Impulse

Der neue Organisator Kim Grote verleiht dem Musikfest im elften Jahr seines Bestehens frische Impulse. So widmet sich ein Konzert des Bellatrix Quartetts am 26. Juni im Leipziger Grassi Museum für Musikinstrumente ausschließlich dem Schaffen dreier Komponistinnen und begründet so eine neue Festival-Serie mit dem Fokus auf Musikerinnen. Außerdem sollen mit einer Reihe für Familienkonzerte künftig auch Kinder stärker für die Musik begeistert werden. Den Auftakt bildet am 3. Juli das bilderreiche Klangmärchen "Sechse kommen durch die ganze Welt" mit dem Ensemble Percussion Posaune Leipzig in der Leipziger Paul-Gerhardt-Kirche.

Vorverkauf

Karten gibt es ab sofort über

> Webseite des Veranstalters "Straße der Musik e.V."

> Webseite "Unerhörtes Mitteldeutschland"

oder unter +49 (0) 39451 563993 und wie im Programmheft angegeben.

 

Weitere Informationen

> Webseite des Veranstalters "Straße der Musik e.V."

> Komplettes Programm