Pelikanblut

3. Oktober 2020 - 18:00
Share on Twitter
Share on Facebook
Bei ihrem Besuch im LUCHS Anfang des Jahres hat Nina Hoss auch über „Pelikanblut“ gesprochen, was uns wirklich neugierig gemacht hat. Fast schon verpflichtend, dass wir den Film zum Bundesstart zeigen. Pelikanblut ist eine deutsch - bulgarische Koproduktion und der zweite Kinofilm der Regisseurin Katrin Gebbe. Erzählt wird von einer alleinerziehenden Mutter, dargestellt von Nina Hoss, die ihre Tochter bedingungslos retten will. Unweigerlich muss man bei Katrin Gebbes „Pelikanblut“ an den deutschen großen Wurf „Systemsprenger“ denken, in dem ebenfalls ein kaum zu zügelndes Kind im Mittelpunkt steht. Doch während Nora Fingscheidt in ihrem Film dem Realitätssinn verhaftet bleibt, bewegt sich Gebbe in ihrem zweistündigen Spielfilm zunehmend in phantastische Dimensionen, hantiert mit Genreversatzstücken und religiösen Motiven. Eine spannende Ergänzung also, die den Zuschauer mit essentiellen Fragen über Mutterliebe und Aufopferung konfrontiert. Ein gleichsam widriges wie faszinierendes Erlebnis. Nina Hoss spielt ihre Figur mit einer Überzeugungskraft, der man sich nur schwer entziehen kann.
Termin(e): 
Donnerstag, 24. September 2020 - 16:00
Donnerstag, 24. September 2020 - 20:30
Freitag, 25. September 2020 - 20:15
Samstag, 26. September 2020 - 17:45
Samstag, 26. September 2020 - 20:15
Sonntag, 27. September 2020 - 14:30
Sonntag, 27. September 2020 - 19:00
Montag, 28. September 2020 - 17:45
Montag, 28. September 2020 - 20:15
Dienstag, 29. September 2020 - 15:30
Mittwoch, 30. September 2020 - 15:45
Mittwoch, 30. September 2020 - 20:15
Donnerstag, 1. Oktober 2020 - 18:00
Freitag, 2. Oktober 2020 - 18:00
Samstag, 3. Oktober 2020 - 18:00
Sonntag, 4. Oktober 2020 - 15:30
Veranstaltungsort: 
Seebener Straße 172
06114 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 5238631
Haltestelle: 
Emil-Eichhorn-Straße (Tram: Linie 8)