Premieren

Es wurden 24 Veranstaltungen gefunden.
Sechs Puppenspieler versuchen herauszufinden, wozu sie da sind. Man muss ihnen den Grund mitgeteilt haben.
Sechs Puppenspieler versuchen herauszufinden, wozu sie da sind. Man muss ihnen den Grund mitgeteilt haben.
TIPP
Eine Dokufiktion zum 9. November 1989. Ein Schauspiel. Beginnen wir doch nochmal am Ende… Köckern am 9. November 1989.
Was ist das nur für ein helles Licht, das die beiden Schafe inmitten einer Winternacht aus dem Schlaf reißt?
LASST UNS EINE SCHWEIGEMINUTE FÜR DEN WEISSEN MANN EINLEGEN. Inga, Lesley und Tom halten eine interne Krisensitzung ab.
TIPP
und die Queen / eine Audienz AGGREGATE + TheaterschaffT (Halle, Leipzig, Berlin) Theater Da ist die irische Clanchefin und Se
Nach der umjubelten Uraufführung Groovin’ Bodies des Jahres 2016 setzt das Ballett Rossa seine Zusammenarbeit mit dem Komponisten
Als Weihnachtsproduktion inszeniert die weit über Halle hinaus bekannte Künstlerin Grita Götze Hans Christian Andersens DIE KLEINE
Als Weihnachtsproduktion inszeniert die weit über Halle hinaus bekannte Künstlerin Grita Götze Hans Christian Andersens DIE KLEINE
Der junge Candide lebt in der besten aller möglichen Welten. Alles, was geschieht, ist gut. Das sagt immerhin Rollen-Name: Dr.
„Jenůfa ist eine der schönsten Opern, die je geschrieben wurden. Wer sie gehört hat, wird sie nicht vergessen.
Der Regisseur Moritz Sostmann hat mit „Buddenbrooks“, „Frühstück bei Tiffany“ und „Amadeus“ deutliche Erinnerungen hinterlassen.
Dino Buzzatis DAS GEHEIMNIS DES ALTEN WALDES war vor fünfzehn Jahren eine der erfolgreichsten Produktionen am Puppentheater Halle.
Oper von Richard Wagner ML: Michael Wendeberg R: Jochen Biganzoli Eine Neuproduktion der TOOH.
Uraufführung: Musiktheater von Sara Glojnarić und Clemens Meyer ML: Michael Wendeberg R: Michael v.
Tanzabend von Václav Kuneš Eine Neuproduktion der TOOH. Die Zeitangaben sind vorläufig. Änderungen vorbehalten.
Oratorium von Georg Friedrich Händel Eine Neuproduktion der TOOH. Die Zeitangaben sind vorläufig. Änderungen vorbehalten.
Als Sommertheater mischt sich Moliéres DIE SCHULE DER FRAUEN in der Inszenierung von Ralf Meyer in den aktuellen Geschlechterkampf