20. Hallesches Drachenbootrennen

Die Jahre des ,Exilsʻ auf fremden Gewässern sind vorbei: Nach sechs Jahren Zwangspause finden die Halleschen Wassersporttage wieder auf dem Osendorfer See statt. Infolge der verheerenden Flutkatastrophe wurde der Sportkomplex der HKC-Kanuten zu einem großen Teil zerstört. Mittlerweile befinden sich die Aufbauarbeiten in vollem Gange. Im Frühling, so ist zu hoffen, können die Kanuten und Drachenbootfahrer die neuen Gebäude beziehen. Zwar wird es noch einige Zeit dauern, ehe auch die Regattastrecke ihrer endgültigen Bestimmung übergeben werden kann. Dennoch hat sich der Vorstand des Halleschen Kanu-Club 54 e.V. entschlossen, die Halleschen Wassersporttage mit den Drachenbootrennen auf dem See durchzuführen. Fun-Mixed und Open-Teams mit einer Besatzungsstärke von 16 bis max. 20 Paddlern (plus TrommlerIn) werden zum 20. Halleschen Drachenbootrennen, dem ältesten in Mitteldeutschland, über die Sprintstrecke von 200 Metern und 2.000m um Pokale und Urkunden ringen. Prämiert werden zudem wieder die Teams, die sich mit der originellsten Kostümierung an den Start begeben. Wer die Sportart noch nicht kennt, dem sei sie hier kurz vorgestellt: Sie stammt aus dem Fernen Osten und ist im deutschen Territorium erst in den neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts so richtig heimisch geworden. Sie wird sitzend (Zweierbänke) mit Kurzpaddeln betrieben und ist relativ schnell erlernbar. Charakteristisch sind die Großboote mit Drachenkopf und -schwanz, die 20 PaddlerInnen fassen und von einem Steuermann(frau) mit einem Langruder gesteuert werden. Ein Trommler oder eine Trommlerin sorgen dafür, dass die Crew im rechten Takt bleibt. Der genaue Takt entscheidet letztlich über die Geschwindigkeit des Bootes. Die Distanzen, die zurückgelegt werden, sind unterschiedlich. Sie reichen vom Sprint (200 Meter) bis zum Marathon. Für interessierte Teams besteht die Möglichkeit, sich auf dem Osendorfer See auf den Wettkampf vorzubereiten.
Rubrik(en): 
Freizeitaktivitäten
Sport aktiv
Sportevents
Termin(e): 
Samstag, 11. Juli 2020 - 10:00

Veranstaltungsort: