4. Sinfoniekonzert – Reise durch die Fantasie

16. Januar 2022 - 11:00
Eine Reise ohne Gepäck allein in der Fantasie eröffnet grenzenlose Möglichkeiten in Raum und Zeit. Tauchen Sie unter der Leitung von Karsten Januschke in verschiedene Dimensionen ein: Modest Mussorgskis »Eine Nacht auf dem kahlen Berge« katapultiert die Zuhörerinnen mitten unter die Hexen, die in der Johannisnacht tanzen. Besonders die Szenen »Schwarze Messe« und »(Hexen-)Sabbat« lassen die Zuhörernnen plastisch in diese sagenumwobene Welt eintauchen. Ebenso malerisch ist das Violoncellokonzert Robert Schumanns, der keine klassische Konzertform wählte, sondern eher eine Fantasie für Orchester mit obligatem Cello schrieb: Die Sätze gehen nahtlos ineinander über, der langsame Satz ist ein Lied ohne Worte. Maximilian Hornung brilliert mit diesem singulären Werk. Ottorino Respighis »La boutique fantasque« ist die Musik zum gleichnamigen Ballett in einem Akt, zu Deutsch: »Der Zauberladen«. Die Geschichte spielt Mitte des 19. Jahrhunderts in Nizza im Geschäft eines Puppenmachers. Es sind keine einfachen Puppen, sondern kleine mechanische Spielzeuge, die sprechen, sich bewegen und sogar tanzen können. Liebevoll illustriert die Musik die Charaktereigenschaften der kleinen Protagonisten, die nachts zum Leben erwachen. Modest Mussorgski Eine Nacht auf dem kahlen Berge Robert Schumann Violoncellokonzert a-Moll op. 129 Ottorino Respighi La boutique fantasque Maximilian Hornung, Violoncello | Karsten Januschke, Musikalische Leitung Staatskapelle Halle
Rubrik(en): 
Konzerte
Termin(e): 
Sonntag, 16. Januar 2022 - 11:00
Montag, 17. Januar 2022 - 19:30

Veranstaltungsort: 
Salzgrafenplatz 1
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 47224500
Haltestelle: 
Ankerstraße, Glaucher Platz, Hallmarkt

-->