Andrea Ummenberger - Fertigpizza aus der Designerküche

27. Juli 2019 - 15:00
"Fertigpizza aus der Designerküche - Wer braucht ohne zu gebrauchen " 10 Jahre ist es her: "Einen Mann kann ich mir nicht leisten". Sie hat sich doch einen geleistet, aber der Konflikt zwischen Wunsch und Wirklichkeit treibt Christine L., das "Alter Ego" von Andrea Ummenberger, in diesem Jahr weiter um. Was wir alles haben und nicht brauchen und was wir alles bräuchten und nicht bekommen. Haben wir alles, was wir brauchen und brauchen wir alles was wir haben? Diese Fragen bleiben nicht am Küchentisch der gemeinsamen, mit Ratenkauf finanzierten Designerküche, die meist Fertigpizza produziert, kleben. Es muss eben alles laufen, besonders nach außen, muss es so aussehen. Haben wir Worte für unsere Gefühle, die wirklich so klingen, wie wir fühlen? Haben wir genug Geld, für das, was wir brauchen oder brauchen wir Geld, für lauter unnützes Zeug, das uns nur die Zeit stielt, die wir füreinander haben wollen? Der Braten ist eben immer etwas anderes, als das Rezept. Was können sie gemeinsam haben und was davon brauchen sie wirklich? Ist weniger mehr oder zu viel des Guten auch mal schön? Was brauchen die zwei wirklich noch mehr, damit es schöner wird, als es jetzt schon ist? Wie kann sie ihm zeigen, wie wichtig er für sie ist, obwohl er es doch genau spürt….. Ein liebevoll spöttischer Blick auf das, was Menschen miteinander machen um, ja, um was eigentlich, zu behalten....? Buch: Siegfried von der Heide Am Piano: Ulli Schwinge Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des 13. Cultoursommers 2019.
Preis: 
Voller Preis: 18,95 €, Ermäßigter Preis: 16,75 €, Hinweis: Inklusive Vorverkaufs- und Systemgebühren; zzgl. Bearbeitungs- und Versandkosten (CBH 1.50 €)
Rubrik(en): 
Bühne
Termin(e): 
Samstag, 27. Juli 2019 - 15:00
Samstag, 27. Juli 2019 - 20:00
Freitag, 9. August 2019 - 15:00
Freitag, 9. August 2019 - 20:00
Donnerstag, 15. August 2019 - 15:00
Wo: 
Hof

Veranstaltungsort: 
Große Ulrichstraße 50
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 51100
Haltestelle: 
neues theater (Tram: Linien 3, 7, 8)