Cagliostros Spiegel

Der 1743 in Palermo geborene und 1795 im päpstlichen Gefängnis San Leone bei Urbino gestorbene Alessandro Cagliostro war ein im 18. Jahrhundert berühmter Okkultist und Alchemist. Oder war er ein Hochstapler, Quacksalber und Scharlatan? Wie kaum ein anderer polarisierte Alessandro Cagliostro am Ende des 18. Jahrhunderts die Gesellschaft. Wie auch immer, er reiste durch ganz Europa und wurde in den besten Kreisen der Gesellschaft empfangen. Bei seinen Séancen in London sagte er die Lotterienummern voraus oder verwandelte Quecksilber in echtes Silber. Natürlich waren dies alles nur Tricks, die jeder Magier auch heute noch im Repertoire hat. Lassen Sie sich mit der aus Frankreich kommenden, szenischen Produktion „Cagliostros Spiegel“ durch Musik und Zaubereien in die magische Welt des 18. Jahrhunderts versetzen. Wohnen Sie einer Séance bei, bei der optische Täuschungen vorprogrammiert sind, aber musikalisch am Cembalo alles mit rechten Dingen zugeht. Magie und Musik von J.-Ph. Rameau, J. Duphly u. a. Inszenierung: Vincent Tavernier Solisten: Armelle Roux (Cembalo), Carmelo Cacciato (Magier) (Deutsche Erstaufführung) Eine Veranstaltung im Rahmen der Händelfestspiele.
Preis: 
30,00 € | 25,00 €
Rubrik(en): 
Bühne
Konzerte
Termin(e): 
Mittwoch, 12. Juni 2019 - 19:30
Wo: 
Kammer

Veranstaltungsort: 
Große Ulrichstraße 50
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 51100
Haltestelle: 
neues theater (Tram: Linien 3, 7, 8)
Banner HWG
9
tabletscreensky
Banner Women in Jazz
14
tabletscreensky
Banner GWG
9999
tabletscreensky
Banner GWG
9999
mobilePmobileL
Banner Stadtwerke Halle
6
mobilePmobileL
Banner Stadtwerketag
5
tabletscreensky
Banner HWG
13
mobilePmobileL
Banner BWG
19
tabletscreensky
Banner BWG
18
mobilePmobileL
22
mobilePmobileL

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Geldautomaten