Carillon-Sonntag

An diesem Sonntag spielt Davit Drambyan, Mitglied der „Halleschen Carillonneure“, am „Europa-Carillon“ im Roten Turm den wöchentlichen Carillon-Sonntag. Der deutsch-armenische Musiker, Produzent und Performancekünstler lernt das Glockenspielen im Meisterkurs des Fördervereins für das Stadtmuseum Halle e. V. seit vier Jahren und erregte international bereits Aufmerksamkeit mit seinen Heavy-Metall Arrangements für Carillon. Diesen Sonntag spielt Drambyan, mit Fäusten und Füßen, Overdubs zu „Morgenrotsonate“ und „Rebellion“ von Solee, im Original elektronische Dance Music, zwischen melodischer Techno und Deep Progressive House. Ein Overdub ist im eigentlichen Sinne eine Tonaufnahme, die zu einer schon bestehenden Aufnahme (Playback) später hinzugemischt wird. Drambyan versucht, sich dieser Technik mit seinen Arrangements mit manuell gespielten Glocken anzunähern und wird auch diesen Sonntag überraschen. Die Carillon-Sonntage finden jeden Sonntag, 16 Uhr, von Ostern bis Oktober statt. Dann spielt einer der sieben Halleschen Musiker*innen die 76 Glocken des Europa-Carillons im Roten Turm für etwa 20 Minuten live. Die Carillon-Sonntage sind eine Aktion der Halleschen Carillonneure und des Stadtmuseum Halle. Vor vier Jahren wurde der erste Ausbildungsgang eigener Hallescher Glockenspieler*innen überhaupt in Halle ins Leben gerufen. So sind, neben dem automatischen Stundenschlag und der Glockenspieluhr, regelmäßig Live-Konzerte vom Europa-Carillon, dem größten Glockenspiel Europas, auf dem Halleschen Marktplatz zu hören. Irénée Peyrot, Maximilian Metz, Davit Drambyan, Maik Gruchenberg, Johannes Langenhagen, Uta Gräber und Gerhard Noetzel bringen die Glocken in Halle ehrenamtlich zum Klingen.
Rubrik(en): 
Konzerte
Termin(e): 
Sonntag, 13. Juni 2021 - 16:00

Veranstaltungsort: 
Marktplatz
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2213030
Haltestelle: 
Marktplatz

-->