Der kleine Muck

Die Welt ist in Aufruhr. Völker wandern. Was sie scheidet, was sie eint, das sind auch ihre Märchen. In ihren Motiven berühren sich Orient und Okzident. Wir eröffnen die neue Spielzeit mit einer Doppelpremiere: Ein Märchen aus dem Morgenland und eins aus dem Abendland. Das morgenländische ist die berühmte Geschichte vom kleinen Muck, die jeder für ein altes Volksmärchen hält, aber vom nicht einmal 25jährigen Wilhelm Hauff ausgedacht wurde, der begeistert war von den Geschichten aus tausendundeiner Nacht! – Der kleine Muck ist ein Flüchtling, aus dem Vaterhaus vertrieben von der eigenen Verwandtschaft. Ein Junge mit einem »zu großen Kopf«, dem sein Vater nicht zutraute, in der Welt zu bestehen und dem er deshalb nichts beibrachte. Nun ist der Vater tot, und der kleine Muck zieht in die Wüste und hält jede Glasscherbe für einen Diamanten … Wie soll so einer durchkommen? Wie soll der erwachsen werden? Wo ist das Glück für ihn, der es nicht kennengelernt hat? Regie führt Ralf Meyer, der nach »Fischbrötchen – Aus dem Leben einer Schildkröte« von Fredrik Vahle wieder für größere Kinder inszeniert.
Rubrik(en): 
Bühne
Für Kinder
Termin(e): 
Mittwoch, 16. Mai 2018 - 10:00
Sonntag, 10. Juni 2018 - 16:00
Montag, 11. Juni 2018 - 10:00
Wo: 
Dock 1

Veranstaltungsort: 
Universitätsplatz 2
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 51100
Haltestelle: 
neues theater (Tram: Linien 3, 7, 8)

9
tabletscreensky
5
tabletscreensky
9999
tabletscreensky
9999
mobilePmobileL
Banner Stadtwerke Halle
5
mobilePmobileL
14
tabletscreensky
19
tabletscreensky
22
mobilePmobileL
Banner Sparkasse
2
mobilePmobileL
9
mobilePmobileL

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Geldautomaten