Diskussionsrunde zum baukulturellen Wert von Halle-Neustadt

Die zunächst für den 13. Januar 2022 geplante und dann pandemiebedingt abgesagte Veranstaltung über eine denkmalgerechte langfristige Erhaltungs- und Erneuerungsstrategie für Halle-Neustadt soll nun am 1. Juli 2022 stattfinden. Halle-Neustadt ist der Höhepunkt und das Vermächtnis des Architekten und Stadtplaners Richard Paulick (1903 – 1979). Anlässlich der von der Hermann-Henselmann-Stiftung von November 2021 bis Januar 2022 in der rekonstruierten Scheibe A in Halle-Neustadt präsentierten Ausstellung „BAUHAUS SHANGHAI STALINALLEE HA-NEU“ möchten wir nun die pandemiebedingt verschobene Abschlussdiskussion nachholen. Halle-Neustadt hat eine bewegte Geschichte: von der Planstadt zur schrumpfenden Stadt samt Abrissen bis hin zum neu belebten Einwanderungsquartier. Wieviel und welche Zukunft hat diese Planstadt einer vergangenen Zukunft? Worin besteht der baukulturelle und funktionelle Wert der Stadtanlage, wie muss sie geschützt, erhalten und ertüchtigt werden? Darüber möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen. Eingeladen sind Diskussionspartner*innen aus Stadtverwaltung, Stadtrat sowie Landes- und Bundespolitik.
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Und sonst
Termin(e): 
Freitag, 1. Juli 2022 - 19:00

Veranstaltungsort: 
Neustädter Passage 17
06122 Halle (Saale)
Telefon: 
0345 20939-0
Haltestelle: 
S-Bahnhof Neustadt

-->