DORNRÖSCHEN - "Klassisches Moskauer Ballett"

DORNRÖSCHEN - "Klassisches Moskauer Ballett"
Das beste Ballettmärchen aller Zeiten, eine Feerie von Schönheit, Eleganz und Anmut. Dornröschen, entstanden in enger Zusammenarbeit zwischen Peter I. Tschaikowski und Marius Petipa, dem wohl bedeutendsten Choreographen des 19. Jahrhunderts, ist eines der (nicht allzu zahlreichen) Kunstwerke, das auf Grund seiner formalen Vollkommenheit, seines hochentwickelten choreographischen und musikalischen Ausdrucks den verwöhnten Kenner fasziniert und gleichzeitig, dank seiner märchenhaften Unmittelbarkeit und seinem theatralischen Glanz, auch ein breitestes Publikum zu faszinieren vermag. Dieses Ballett wird Ihnen von einer den besten russischen Ballett-Truppen präsentiert. Mit grandiosem Bühnenbild- und Kostümpracht, grenzloser Eleganz und unbeschwerter Leichtigkeit wird man noch mal überzeugt, dass eine klassische Version in märchenhaften Darbietung auch nach über 100 Jahren faszinierend und aktuell bleibt. Das Ballett verleiht dem berühmten Märchen eine tiefe symbolische Dimension, die sich schon in der Wahl der Namen der Helden der Geschichte zeigt: Dornröschen heißt Aurora – die Morgenröte – und ihr Prinz hat den Namen Desiré, der Ersehnte. Schönheit, zum Leben erweckt durch die Liebe, besiegt die dunklen Mächte der Hässlichkeit und der Verfallenheit an ein böses Schicksal. Prinzessin Aurora wird bei ihrer Taufe von der bösen Fee Carabosse verflucht und soll an ihrem 16. Geburtstag an einem Spindelstich sterben. Aber die Fliederfee mildert den Fluch: Aurora wird nach hundertjährigem Schlaf erweckt vom heroischen Prinzen Desiré. Das Hochzeitsfest, der letzte Akt des Balletts, führt in freudigem Reigen einen ganzen Märchenkosmos zusammen, an dessen Ende kein Zweifel bleibt, dass Prinz und Prinzessin hinfort ewig glücklich sein werden. Die russische Ballett-Kunst wurde oft genug von Kritikern aller Welt hoch gelobt. Aber ein russisches Sprichwort besagt: "Besser einmal gesehen als hundert Mal gehört". Also muss man dieses unglaubliche Spektakel einfach mal selbst erlebt haben!
Rubrik(en): 
Bühne
Freizeitaktivitäten
Termin(e): 
Dienstag, 17. März 2020 - 19:30

Veranstaltungsort: 
Am Steintor 10
06112 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2093410
Haltestelle: 
Am Steintor (Tram: Linien 1, 2, 5, 6, 10)
Veranstalter: 
Känguruh Production
Konzertagentur GmbH
Am Steintor 10
06112 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 209340
Fax: 
(0345) 2093444