Eröffnungsspektakel: Nathan der Weise

»Vor grauen Jahren lebt‘ ein Mann im Osten, der einen Ring von unschätzbarem Wert aus lieber Hand besaß …« So beginnt der bekannteste und millionenfach auswendig gelernte Textteil dieses bald zweihundertfünfzig Jahre alten Schauspiels; so hebt sie an, die umwerfend überzeugende »Ringparabel«, die der weise Dichter und Denker Lessing seinem lebenserfahrenen Titelhelden in den Mund legte. Die Lessings Ringparabel zugrunde liegende Überzeugung, dass sich Religion durch vorurteilsfreie Menschenliebe zu beweisen hat, wirkt aktueller denn je. Religiöse Toleranz und Respekt gegenüber jedem Menschen – unabhängig von seiner Herkunft und seinem kulturellen Hintergrund – sind Tugenden, die die Basis friedlichen menschlichen Zusammenlebens bleiben. Und auch das Bühnengeschehen um die Ringparabel herum überzeugt nach wie vor mit seiner zwischen Komödie und Tragödie angesiedelten großflächigen Verquickung von Familien-, Liebes- und Geschäftsgeschichten in Zeiten eines religionsbasierten Krieges, mit literarisch und philosophisch wertvoller Sprache und mit prallen Theaterfiguren. Allen voran der jüdische Kaufmann Nathan, der sein christliches Findelkind heil durch das muslimisch dominierte Jerusalem der Kreuzzüge zu bringen versucht. Und erst »unter stummer Wiederholung allseitiger Umarmungen fällt der Vorhang.« SPEKTAKEL ZUR SPIELZEITERÖFFNUNG: » EAST MEETS EAST « 18.00 Uhr: gemeinsamer Start im Hof des nt | Szenischer Auftakt durch den Intendanten und seine »Clowns«! Ab 18.30 Uhr: Das Publikum darf wählen aus vier Miniatur-Theaterstücken – »1 von 4«: 1.Kammerfoyer: »Die Boxer« – zwölfründiger Klamauk von Konrad Bayer 2. Schaufenster: »Stille Trabanten« – ein Großstadt-Imbiss von Clemens Meyer 3. Probebühne: »Stiftung Religionstest« – eine musikalische Höchstleistung von Martin Reik 4. Hof des nt: Ein Sängerwettstreit der Kulturen – das! Bürgerereignis in der Stadt Ab 19.30 Uhr im Saal: PREMIERE »Nathan der Weise« von Gotthold Ephraim Lessing Im Anschluss: Gemeinsames Finale im Hof: Party und Konzert des neuen Schauspielstudios mit seiner Band »Trostland«
Rubrik(en): 
Bühne
Termin(e): 
Samstag, 21. September 2019 - 19:30
Samstag, 28. September 2019 - 19:30

Veranstaltungsort: 
Große Ulrichstraße 50
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 51100
Haltestelle: 
neues theater (Tram: Linien 3, 7, 8)
18
mobilePmobileL
Banner EVH
5
tabletscreensky
2
mobilePmobileL
Banner HWG
10
tabletscreensky
Banner EVH
5
mobilePmobileL
Banner GWG
9999
tabletscreensky
Banner GWG
9999
mobilePmobileL
Banner HWG
11
mobilePmobileL
23
tabletscreensky
22
mobilePmobileL
17
tabletscreensky
Banner 5 Welten
15
mobilePmobileL

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Geldautomaten