Öffentliches Schausieden

Unter anderem wird eine moderne technische Interpretation des Pfannensiedens präsentiert und zusätzlich auch das traditionelle Sieden mit Holzkohle. Bei beiden Pfannen kann man den Halloren bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen und Wissenswertes über die traditionsreiche Salzherstellung in Halle (Saale) aus erster Hand erfahren. Es besteht auch wieder die Möglichkeit, in einem eigens eingerichteten Kinobereich einen hochwertigen Film über das geologische Phänomen der Halleschen Marktplatzverwerfung anzusehen. Weiterhin freut sich der Veranstalter darüber, dass das Gelände vom Beruflichen Bildungswerk e. V. Halle-Saalkreis, gefördert vom Jobcenter Halle (Saale), in den letzten Wochen hochwertig umgestaltet worden ist. So bietet der Holzplatz ab sofort den Besucher*innen eine attraktive temporäre Installation mit beeindruckenden Miniaturen Hallescher Wahrzeichen. Ursprünglich für das Laternenfest unter dem Titel „Halle – die schwimmende Stadt“ entworfen, wird die Ausstellung das Holzplatzgelände bis Anfang Oktober verschönern. Dies ist der Startschuss für weitere temporäre Ausstellungen, die in Zukunft folgen werden und hoffentlich viele Besucher*innen an diesen historischen Salzort locken. Ein kleines Kulturprogramm für Groß und Klein wird die Schaussiedeveranstaltung ergänzen. Das Schausieden erfolgt in Zusammenarbeit mit der Salzwirker-Brüderschaft im Thale zu Halle und dem Verein Neue Hallesche Pfännerschaft e.V.
Preis: 
Eintritt frei
Rubrik(en): 
Bildung
Feste und Märkte
Für Kinder
Termin(e): 
Sonntag, 3. Oktober 2021 -
12:00 bis 16:00
Wo: 
neben an bei Neue Hallesche Pfännerschaft e.V., Holzplatz 9

Veranstaltungsort: 
Holzplatz 10
06110 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2036130
Haltestelle: 
Saline

-->