„Flamenconacht im Packhof“

Eine feurige Flamenco-Schow mit der Solistin und Choreografin Úrsula Moreno & Antonio Andrade, künstlerischer Leiter, des einzigen Flamenco-Theaters der Welt in Madrid, dem „Teatro Flamenco Madrid“. ÚRSULA MORENO stammt von einer der größten Künstlerfamilien Spaniens ab, zu denen z.B. der Sänger und Schauspieler Antonio Molina und Angela Molina, eine der anerkanntesten Schauspielerinnen Spaniens gehören. Ihr Bruder Benjamin Moreno ist Solist des spanischen Fernseh- und Rundfunkorchesters und einer der führenden Trompeter der Gegenwart. Nach ihrem Tanz- und Schauspielstudium am “Real Conservatorio de Música y Danza de Málaga” perfektionierte sie ihren Flamencotanz bei großen Namen des Genres. Auf langen Tourneen erlangte sie große Bühnenerfahrung, bevor sie 5 Jahre lang ein Tanzstudion in der Schweiz betrieb. Heute lebt sie in ihrer Heimatstadt Málaga, wo sie das Centro Cultural Flamenco & Flamenco URSULA MORENO gründete, in dem sie unterrichtet und internationale Workshops gibt. Antonio Andrade wurde in Puebla de Cazalla bei Sevilla geboren – einem der traditionsreichsten Dörfer, den Flamencogesang betreffend. In einer Familie von »aficionados«, sogenannten Flamenco-Liebhabern, wuchs er ganz in der Kultur dieser uralten Kunstform verwurzelt auf. Sein Vorbild war seit seiner Kindheit Onkel José Menese, der eine lebende Legende unter den Flamenco-Sängern war. Es verstand sich daher beinahe von selbst, dass Antonio schon in frühester Kindheit mit dem Gitarrenspielen begann. Schon als 15-jähriger begann er seine erfolgreiche Karriere, die sich durch Erfolgsproduktionen, wie “Mi Andalucía”, “Viva Sevilla”, “Flamenco es mi vida”, “Mi Carmen Flamenca” auszeichnet. Antonio Andrade wirkte auch bei Produktionen wie “Magneten” unter der Leitung von André Heller und mit Compagnien wie das Music Ensemble of Benares aus Indien oder “Maria Benitez Teatro Flamenco” aus den USA. 2016 erarbeitete er unter der Direktion von Cristina Hoyos und dem Dirigenten John Axelrod die Produktion “Homenage a Carmen”. Diese Produktion wurde in den “Reales Alcazares” von Sevilla uraufgeführt. Die Kunst des Flamenco drückt alle menschlichen Gefühle aus, auch die, für die wir keine Worte haben. Foto: ©Jesus Sanchez *Die Veranstaltung findet open-Air im Packhof statt. Denken Sie bitte an angemessene Kleidung für einen Aufenthalt im Freien.
Preis: 
39,90 €
Rubrik(en): 
Bühne
Termin(e): 
Freitag, 27. August 2021 - 19:30

Veranstaltungsort: 
Ankerstraße 15
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 8070760
Haltestelle: 
Ankerstraße (Tram: Linien 2, 5, 10, 11)

-->