Hans-Joachim Maaz: Keine Mutter ist perfekt

Dr. med. Hans-Joachim Maaz im Gespräch mit der MDR-Moderatorin: Julia Kastein In seinem neuen Buch "Keine Mutter ist perfekt" thematisiert der ehemalige Chefarzt der Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik im Diakoniewerk Halle, Hans-Joachim Maaz, den Umgang mit dem Lilith-Komplex. Der Interviewband geht dem Unterschied zwischen mütterlichen und väterlichen Beziehungsaufgaben sowie den optionalen Frühbetreuungsmöglichkeiten nach - in der Hoffnung, die öffentliche Diskussion über die Bedeutung der frühen Kindheit anzuregen und zu sensibilisieren. Dr. med. Hans-Joachim Maaz, geb. 1943; Facharzt für Neurologie und Psychiatrie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychoanalytiker; 1980–2008 Chefarzt der Klinik für Psychotherapie und Psychosomatik im Diakoniewerk Halle (Saale), Lehranalytiker, Dozent am Mitteldeutschen Institut für Psychoanalyse Halle e.V., Vorsitzender des Choriner Instituts für Tiefenpsychologie und psychosoziale Prävention, Vorsitzender der Stiftung »Hans-Joachim-Maaz Stiftung Beziehungskultur«.
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Mittwoch, 27. Februar 2019 - 20:15

Veranstaltungsort: 
Marktplatz 3
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 29370
Haltestelle: 
Marktplatz (Tram: Linien 1, 2, 3, 5, 7, 8, 10, 16)