Helden wie wir - PREMIERE

DER KLEINE TROMPETER HAT DIE KLEINSTE TROMPETE. Dieser Klaus mit dem überaus konsonantenreichen Nachnamen Uhltzscht (U wie Ulbricht, H wie Honecker, L wie Liebesperlen, T wie Tele-Lotto, Z wie Zentralkomitee, S wie Sandmännchen, C wie Centrumwarenhaus, H wie Honecker, T wie Tele-Lotto) wusste schon als eifriger Jungpionier, dass er einmal einen ganz besonderen Beitrag zum Fortschritt der Menschheit leisten würde. Auch wenn er seinem Vater nie was recht machen konnte. Auch wenn seine Mutter ihm nicht nur bei der freien Entfaltung seiner zunehmenden männlichen Bedürfnisse stets hinderlich war. Auch wenn Klaus Uhltzscht vieles von dem nicht verstand, was sich so um ihn und mit ihm und an ihm entwickelte. Dann aber erlitt Klaus Uhltzscht einen schmerzhaften Unfall, und ein paar Tage später gab es einen neunten November, an dem er mittels seiner Unfallfolgen endlich kräftig ins Rad der Geschichte hineinragen konnte. In Thomas Brussigs 1995 erschienenem derb-humorigen Bestseller »Helden wie wir«, von der Kritik als erster großer »Wenderoman« gefeiert, erzählt Klaus Ultzscht persönlich und ausführlich seine unglaubliche Geschichte – die auch immer wieder gern ihren Weg auf die Bühne findet.
Rubrik(en): 
Bühne
Termin(e): 
Samstag, 19. September 2020 - 20:30
Wo: 
nt - Hof

Veranstaltungsort: 
Große Ulrichstraße 50
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 51100
Haltestelle: 
neues theater

-->