Historischer Salzhandel

Das 11. Hansefest findet nunmehr in alter Tradition an den Gestaden der Saale oder schlicht dem Riveufer, wie die meisten vorhergehenden Hansefeste auch, statt. In diesem Jahr steht das Hansefest unter dem Motto „Fisch und Salz – Gott erhalt’s“. Bekanntlich gibt es in Halle eine lange Tradition des Fischhandels, stellten doch Fischer schon um 1120 ihre Buden nachweislich auf dem Markt auf. Die Fisch- und Heringsmärkte fanden dann 1275 ihre erste amtliche oder besser urkundliche Erwähnung. Damals war die Saale noch voll mit Fischen vom Aal bis zur Schleie und körbeweise wurden sie angeboten, besonders zur Fastenzeit, die es bis zu 150 Tagen im Jahr gab. Die Halloren selbst besaßen Privilegien für den Fischfang und kamen dabei ab und an mit den Kröllwitzer Fischern ins Gehege. Nun, am Samstag werden die Halloren sich mit niemanden streiten, sondern ihren Salzhandel um 13:00 Uhr am Theaterspielplatz in der Nähe der Kröllwitzer Brücke durchführen und bilden damit den kulturellen Auftakt des Hansefestes. Dauer circa 15 Minuten
Rubrik(en): 
Bühne
Feste und Märkte
Termin(e): 
Samstag, 25. Mai 2019 - 13:00

Veranstaltungsort: 
Riveufer
06114 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Burg Giebichenstein (Tram: Linien 7, 8) Giebichenstein (Tram: Linien 7, 8)
2
mobilePmobileL
10
tabletscreensky
Banner GWG
9999
tabletscreensky
Banner GWG
9999
mobilePmobileL
Banner HWG
13
mobilePmobileL
Banner hotel global
23
tabletscreensky
HAVAG - Imagebanner
5
mobilePmobileL
HAVAG - Imagebanner
5
tabletscreensky
22
mobilePmobileL
17
tabletscreensky
Banner 5 Welten
17
mobilePmobileL

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Geldautomaten