Jalda Rebling - Batil'gani – Ich kam in meinen Garten

7. November 2020 - 19:30
Das SchirHaSchirim, Lied der Lieder wird von Rabbi Akiva das heiligste Buch der hebräischen Bibel, unseres TeNaKh genannt. (MishnaJadajim 3:5). Immer wieder zitieren berühmte oder anonyme Poeten dieses großartige Poem, welches König Salomo zugeschrieben wird. Warum?Vielleicht ist es das Geheimnis der Liebe – AHAVAH – die uns seit Jahrtausenden immer wieder mit Hoffnung erfüllt? Chasan Jalda Rebling, seit 40 Jahren auf den Bühnen der Welt mit jüdischer Musik und Literatur unterwegs, entdeckt, gemeinsam mit der Akkordeonistin Paula Sell und der Klarinettistin Anja Günther die antike Poesie des SchirHaSchirim völlig neu. Mit ihrem Zusammenspiel begeben sich Chasan Jalda Rebling, Paula Sell und Anja Günther auf das vergnügliche Abenteuer der Suche nach einem musikalischen Austausch, dabei überwinden sie spielend Grenzen. Jüdische Lieder und Geschichten uralter Tradition werden von den Musikern aufgenommen, kommentiert und neu betrachtet. Das Alte erneuert sich und das Neue heiligt sich (Rabbi AvrahamJitzchakKook) Chasan Jalda Rebling lehrt als jüdische Kantorin in der Tradition der Maggidim, jüdischer Wander-Lehrer. Das Wort Maggid kommt von dem hebräischen Wort agadaGeschichte welches auf dem Verb agad zusammenbinden beruht. Sie sammelt alte Erfahrungen verknüpft sie, um daraus Neues zu entwickeln. Mit Liedern, Legenden und Geschichten trägt sie jüdisches Wissen in die Welt. Sie ist eine erfahrene Spezialistin jüdischer Musik von den Ursprüngen bis in die Moderne. Dies ist eine Veranstaltung im Rahmen des Cultour-Herbst in der Ulrichskirche.
Preis: 
30,00 €
Rubrik(en): 
Konzerte
Termin(e): 
Samstag, 7. November 2020 - 19:30

Veranstaltungsort: 
Christian-Wolff-Straße 2
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2213020
Haltestelle: 
Marktplatz

-->

Veranstalter: 
Cultour-Büro Halle
Karl-Liebknecht-Straße 21
06114 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2024846
Fax: 
(0345) 2021759