Jour Fixe mit Michael Jäger

Als Maler arbeitet Michael Jäger seit mehr als 20 Jahren an der Schnittstelle zwischen Raum und Bild, zwischen Architektur und Fläche. Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten im Medium der Malerei hat er das Acrylglas als Malgrund für sich entdeckt. In seinen Hinterglasbildern verknüpft er fließende, abstrakte malerische Passagen mit konstruktiv und räumlich angelegten Strukturen, die die Flächigkeit des Bildes ins Dreidimensionale erweitern. Diese Hinterglasmalerei ist ein Statement dazu, wie Malerei heute gegenwärtig sein kann, wie sie sich empathisch zeigen und dabei ihre autonome Energie ausspielen kann, und wie sie zugleich diese emphatische Präsenz abkühlen und sie uns entziehen kann. Michael Jäger ist seit 2019 Professor für Bildnerische Grundlagen/Malerei an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Er hat an zahlreichen Ausstellungen, national sowie international, teilgenommen. Gäste sind willkommen. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Dienstag, 3. Dezember 2019 - 18:00
Wo: 
Villa Neuwerk, Raum 103/104

Veranstaltungsort: 
Neuwerk 7
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 7751-50
Haltestelle: 
Mühlweg