Jurko Prochasko und Wolfgang Tschiche im Gespräch

Am Mittwoch sprechen Jurko Prochasko, Hochschullehrer, Übersetzer, Autor und Psychoanalytiker aus Lemberg in der Ukraine und Wolfgang Tschiche über das Thema „Dreißig Jahre nach dem Zusammenbruch der sozialistischen Staaten im sowjetischen Machtbereich – eine historische Bilanz“. Das Jahr 1989 war ein Jahr von weltgeschichtlicher Bedeutung. In dieser Zäsur verdichten sich sowohl das Ende des ‚Kalten Krieges‘ als auch die Systemkonkurrenz zwischen Ost und West, zwischen Demokratie und Autoritarismus, zwischen Kapitalismus und Kommunismus. Jene Aufhebung der Systemgrenzen – am stärksten versinnbildlicht durch den Berliner Mauerfall – steht nicht nur für die Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten, sondern auch des zweigeteilten europäischen Kontinents. Michael Gorbatschow ermöglichte den politischen Frühling, aber auch die Reformbewegungen und friedlichen Revolutionen in Mitteleuropa, die diesen Neuanfang zur Wirklichkeit machten. Der Zerfall der Sowjetunion ab dem Jahr 1991 und die Bildung der sog. GUS-Staaten hatten für diese Weltregion weitreichende Folgen. Indem Jurko Prochasko auf diesen Prozess eingeht, wird er sich u.a. mit den gemeinsamen und unterschiedlichen Entwicklungen der GUS-Staaten befassen, mit besonderem Augenmerk auf die Ukraine. Darüber hinaus wird er sich speziell mit der Entwicklung seines Landes nach der Unabhängigkeit im Jahr 1991 auseinandersetzen: Mit der Emanzipation vom sowjetischen Imperium, mit der Frage, wie sich die Oligarchie und Korruption bekämpfen lässt, mit dem Engagement für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und schließlich mit den außenpolitischen Option der Ukraine angesichts des von Russland ausgelösten Krieges im Osten des Landes. Sie sind herzlich eingeladen, sich mit Ihren Diskussionsbeiträgen an diesem Versuch einer Bilanzierung zu beteiligen. Eine Veranstaltung der Landeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit dem Zeit-Geschichte(n) e.V. und der Stadtbibliothek Halle
Preis: 
Eintritt frei.
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Mittwoch, 16. Oktober 2019 - 19:30
Wo: 
Erdgeschoss

Veranstaltungsort: 
Salzgrafenstraße 2
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2214727
Haltestelle: 
Hallmarkt (Tram: Linien 2, 5, 10, 11)
Veranstalter: 
Stadtbibliothek Halle
Salzgrafenstraße 2
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
0345 221 4707
Fax: 
0345 221 4729