Künstlergespräch zur Film-Installation „THINGS TO COME"

Mit Angela Zumpe (Regie, Montage, Ko-Autorin), Oliver Held (Autor, Film- und Musikrecherche), Ilja Coric (Komponist) und Manuel Schubbe (Ausstellungsarchitekt) „Als wir den Videoparcours ,Things to come‘ über den Medienpionier László Moholy-Nagy und seine Partnerinnen Lucia und Sibyl konzipiert haben, haben wir uns gefragt: Wie hätte das bei László Moholy-Nagy heute ausgesehen? Wir erzählen einen Zeitabschnitt aus Moholy-Nagys Leben, in dem er versucht, im Berlin der 1930er Jahre beim Film Fuß zu fassen. Es fängt an bei seiner Vorstellung bei der TOBIS in Berlin und es endet bei KORDA in Hollywood, wo er sich mit seinen Entwürfen für den Science-Fiction-Film ,Things to Come‘ vorgestellt hatte. Sein Gegenpol ist Lucias Bruder Franz Schulz, der zur gleichen Zeit als Drehbuchautor für die Unterhaltungsindustrie arbeitet. Auf der Basis der Aufzeichnungen ,Experiment in Totallity‘ von Sibyl Moholy-Nagy sind 12 Szenen entstanden, die der Zuschauer in einem Videoparcours durchwandert. Der ästhetische Setzkasten, aus dem wir schöpfen, ist der des Lichtkünstlers László Moholy-Nagy.“ (Professor Angela Zumpe) Moderation Sandra Naumann, Kuratorin (Werkleitz Gesellschaft Halle)
Preis: 
3,00 € | erm. 2,00 €
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Donnerstag, 27. Juni 2019 - 18:00

Veranstaltungsort: 
Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 212590
Haltestelle: 
Moritzburgring
2
mobilePmobileL
10
tabletscreensky
Banner GWG
9999
tabletscreensky
Banner GWG
9999
mobilePmobileL
Banner HWG
13
mobilePmobileL
Banner hotel global
23
tabletscreensky
HAVAG - Imagebanner
5
mobilePmobileL
HAVAG - Imagebanner
5
tabletscreensky
22
mobilePmobileL
17
tabletscreensky
Banner 5 Welten
17
mobilePmobileL

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Geldautomaten