Laroranja - Das Geheimnis der Himmelsscheibe

Das tapfere Mädchen Laroranja zieht nach dem Tod ihrer Eltern ziellos durch die Wälder. Ihr Vater gab ihr kurz vor seinem Tod die Himmelsscheibe. Das Wissen über die Himmelsscheibe nimmt er aber mit ins Grab. Vom greisen Toralf einem alten Freund ihres Vaters, erfährt Laroranja, dass die Himmelsscheibe ein Geheimnis birgt. Die Neuproduktion „Laroranja - Das Geheimnis der Himmelsscheibe“ widmete sich einem Heiligtum des Landes Sachsen-Anhalt. „Kraftvoll, leidenschaftlich und tapfer,“ urteilte die Presse. Fast philosophische Passagen mit Goethes „Je mehr man kennt, je mehr man weiß, Erkennt man: alles dreht im Kreis“ wechseln mit klirrenden Waffen. „Die liebevollen wie exakten Choreografien des Tanzstudios Eisleben (Franziska Steingasser) und deren Feuershow (Amrei Gericke) sitzen auf den Punkt“, schrieb die „MZ“. Mit Tanja Bunke konnte für die Titelrolle eine junge Schauspielerin aus Mitteldeutschland gewonnen werden, die erst kürzlich in Till Schweigers Kinofilm „Die Hochzeit“ als Leonie zu sehen war. Joachim Kerzel, Synchronsprecher von Dustin Hoffmann und Jack Nicholson, erzählt die Geschichte auf wunderbare Weise. Die tschechischen Kämpfer von „Adorea“ sorgen für spektakuläre Fecht- und Stunt-Szenen. Durch ihre Auftritte in nationalen und internationalen Kinoproduktionen wie „D`Artagnan und die drei Musketiere“, „Die letzten Ritter“ oder „Merlin“ wurden sie über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die Himmelsscheibe von Nebra: Die Himmelsscheibe ist einer der bedeutendsten archäologischen Funde des vergangenen Jahrhunderts. Sie zeigt die weltweit älteste konkrete Darstellung astronomischer Phänomene, die wir kennen. Die Himmelsscheibe gibt uns einen Einblick in das Wissen unserer Vorfahren über den Weltenlauf und seine religiöse Deutung vor 3600 Jahren. (Landesmuseum für Vorgeschichte Halle Saale)
Rubrik(en): 
Bühne
Termin(e): 
Samstag, 19. Dezember 2020 - 20:00
Sonntag, 20. Dezember 2020 - 20:00
Montag, 21. Dezember 2020 - 15:00
Freitag, 2. April 2021 - 20:00
Samstag, 3. April 2021 - 20:00
Sonntag, 4. April 2021 - 15:00

Veranstaltungsort: 
Salzgrafenplatz 1
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 47224500
Haltestelle: 
Ankerstraße, Glaucher Platz, Hallmarkt

-->