Lass es raus! - PREMIERE

WENN ICH WÜTEND BIN, GEHE ICH IMMER IN DEN SCHRANK. Wie klingt Freude? Wie ein Lied? Wie eine Wiese im Sommer mit Käfern, Schmetterlingen, Vögeln? Wie heißer Sonnenschein oder kühler Platzregen? Klingt sie hell wie Glocken oder wie das Lachen an einer Straßenecke? Welchen Raum braucht Wut? Ein staubiges Hochhausdach oder eine gemütliche Kellerecke? Ein Treppenhaus mit Schuhregal oder eine Höhle aus Bettdecken und Kissen? Versteckt sie sich im Dunkeln oder bewohnt sie den großen Platz in der Mitte einer Stadt? Wie sieht Angst aus? Ist sie groß wie ein Riese aus dem Märchenbuch oder klein wie die Nadelspitze beim Arzt im Krankenhaus? Ist sie unendlich schwarz wie ein Loch im Boden, grün wie eine Raupe auf der Tischdecke oder blau wie der tiefe See aus dem letzten Urlaub? Schmeckt Trauer salzig nach vergossenen Tränen? Oder schmeckt sie süß wie die Erinnerung an einen Lieblingsmenschen? Oder bitter wie eine schlimme Erfahrung oder sauer wie Zitroneneis? In einem gemeinsamen Forschungslabor gehen die Regisseurin Esther Jurkiewicz und ihr Ensemble diesen Fragen nach, um zu ergründen, was Emotionen und wozu sie eigentlich gut sind. Wie und wann entstehen sie, was machen sie mit uns? Machen sie uns stark oder schwach und wann wollen wir sie verbergen und wann und wie lassen wir sie auch einfach einmal raus?! ab 4 Jahre
Rubrik(en): 
Bühne
Für Kinder
Termin(e): 
Sonntag, 6. Dezember 2020 - 11:00
Wo: 
nt - Kammer

Veranstaltungsort: 
Große Ulrichstraße 50
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 51100
Haltestelle: 
neues theater

-->