Lesung und Gespräch: Die Einsamkeit des Kindes - Jutta Kranich-Rittweger

Lesung mit der Autorin Jutta Kranich-Rittweger (Halle/Weimar) aus ihrem Buch "Die Einsamkeit des Kindes. Erzählungen" (Mitteldeutscher Verlag) Die Theologin und Psychotherapeutin erzählt von Männern und Frauen und ihrem Umgang mit Einsamkeit: „Wer nicht vor Einsamkeit flieht, erkennt sie als Teil seiner Seele." Inhalt: Ein kleines Mädchen erkrankt schwer, kommt auf die Isolierstation und kämpft ums Überleben. Eine SED-Schuldirektorin kritisiert das Bildungssystem und muss während ihrer Haft am Fließband Karnickel töten. Ein obdachloser Trinker kann nicht ertragen, dass jemand freundlich zu ihm ist. Ein junger Mann ändert sein gesamtes Leben aufgrund einer Chemotherapie. Eine Schwangere unterwirft sich in der DDR einem Medikamententest und begehrt auf. Jutta Kranich-Rittweger erzählt von Frauen und Männern mit unterschiedlichen Erfahrungen von Einsamkeit. Wer nicht vor Einsamkeit flieht, erkennt sie als Teil seiner Seele.
Preis: 
Eintritt frei
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Donnerstag, 24. Januar 2019 - 19:00
Wo: 
Englischer Saal (Haus 26)

Veranstaltungsort: 
Franckeplatz 1
06110 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2127400
Haltestelle: 
Franckeplatz (Tram: Linien 1, 3, 4, 6, 7, 8, 9, 11)
Veranstalter: 
Franckesche Stiftungen
Franckeplatz 1
06110 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2127450