"Letzte Hilfe" - Am Ende wissen, wie es geht

Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht uns oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, gibt es den Kurs zur „Letzten Hilfe“. Hier lernen interessierte Bürgerinnen und Bürger, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können. Es wird Basiswissen vermittelt und Orientierung gegeben. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern ist auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich. Der Kurs möchte ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen. Der Kurs dauert 2x 90 min. Dazwischen ist eine halbe Stunde Pause. 10 € Unkostenbeitrag werden erbeten. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, darum bitte möglichst anmelden bis 17. September 2020 unter heike.witzel@ekmd.de Am Abend erfolgt der Einlass je nach freien Kapazitäten. Bitte während des Einlasses Mund-Nasen-Schutz tragen! Am Abend erfolgt der Einlass je nach freien Kapazitäten.
Preis: 
10,00 €
Rubrik(en): 
Bildung
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Freitag, 2. Oktober 2020 - 17:00

Veranstaltungsort: 
Puschkinstraße 27
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2022652
Haltestelle: 
Hermannstraße, Willy-Lohmann-Straße

-->