Levon I. (1187-1219) – Erinnerung an das Outremer? Halle und die Anfänge des Deutschen Ordens im Reich

Vortrag im Rahmen der Kabinettausstellung „Levon I. (1187–1219). Ein armenischer König im staufischen Outremer" mit Dr. Stefan Möller Am Ende des 12. Jahrhunderts befindet sich nicht nur der östliche Mittelmeerraum in einer fundamentalen Umbruchsituation. Auch das sacrum imperium der Staufer erfährt seine bis dato schwerste Krise. 1198 beginnt der staufisch-welfische Thronstreit, der insbesondere in Mitteldeutschland mit großer Härte ausgefochten wird. Wichtigster Exponent der staufischen Partei ist Erzbischof Ludolf von Kroppenstedt, Halles Stadtherr. Durch sein Agieren wird Halle mit dem Erzbistum Magdeburg in der Zeit von 1199 bis 1203 zum Zentrum der Reichspolitik. Dabei ist die erste Ansiedlung des Deutschen Ordens im Reich in Halle gleichermaßen ein Politikum wie ein Akt von persönlicher Frömmigkeit und Kreuzzugsspiritualität. Der Vortrag wird den Weg des Deutschen Ordens aus dem Heiligen Land nach Mitteldeutschland nachzeichnen und in die Ereignisse des deutschen Thronstreites einbetten, in dem Halle zum Schicksalsort Kaiser Ottos IV. werden wird, eine Tatsache, die die Ottoschale in der aktuellen Sonderausstellung kaum noch heute erahnen lässt.
Preis: 
3,00 € | erm. 2,00 €
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Donnerstag, 6. Juni 2019 - 18:00

Veranstaltungsort: 
Friedemann-Bach-Platz 5
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 212590
Haltestelle: 
Moritzburgring
2
mobilePmobileL
10
tabletscreensky
Banner GWG
9999
tabletscreensky
Banner GWG
9999
mobilePmobileL
Banner HWG
13
mobilePmobileL
Banner hotel global
23
tabletscreensky
HAVAG - Imagebanner
5
mobilePmobileL
HAVAG - Imagebanner
5
tabletscreensky
22
mobilePmobileL
17
tabletscreensky
Banner 5 Welten
17
mobilePmobileL

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Geldautomaten