Literatur im Volkspark: Saša Stanišić - Herkunft

In diesem Herbst sind mit Terézia Mora, Saša Stanišić, Jan Brandt, Nora Bossong, Kaja Oskamp, Ann Cotten und Katja Gehrmann erneut bekannte Autorinnen und Autoren bei Literatur im Volkspark zu Gast. Im Nachgang zur Frankfurter Buchmesse werden vom 12. November bis 2. Dezember 2019 ihre herausragenden Neuerscheinungen im Volkspark Halle persönlich vorgestellt. Allen gemeinsam ist eine hohe literarische Qualität, doch die Bandbreite der behandelnden Themen ist weit: Es geht um Herkunft, Abschied, Ankommen, Rückkehr und die Liebe, um Jugoslawien, Sizilien, Ostfriesland, Berlin und prekäre Existenzen, um Wohnungssuche, Immobilienspekulationen, DDR und die Plattenbausiedlung Berlin-Marzahn, um utopische Zukunftsszenarien und was die UNO bei Konflikten eigentlich bewirken kann. Es gibt zudem spannende Geschichten, Witz und Sprachspiele und von Katja Gehrmann eine Lesung für Kinder ab 4 Jahre. Saša Stanišić liest am Donnerstag 14. November 2019, 19.30 Uhr, aus seinem meisterhaft erzählten, autobiografischen Buch Herkunft, das jüngst mit dem Deutschen Buchpreis 2019 ausgezeichnet wurde. Im ehemaligen Jugoslawien geboren, stellt Saša Stanišic auch in Herkunft, wie in all seinen Büchern die Frage nach dem „Woher“. Wo wird man geboren und wo verschlägt es einen hin. Saša Stanišić folgt in dem preisgekrönten Werk den Spuren seiner eigenen Familie und schreibt über Heimat, Sprache, Schwarzarbeit, über viele Sommer und seine demente Großmutter. Aber auch über einen Flößer, der nicht schwimmen konnte, einen Bremser, eine Marxismus-Professorin, die Marx vergessen hat, einen bosnischen Polizisten, eine Grundschule für drei Schüler, einen Yugo, einen Tito, einen Eichendorff und von all dem, was vorbei und nicht mehr zu haben ist. In Višegrad 1978 geboren, lebt Saša Stanišić seit 1992 in Deutschland und heute in Hamburg. Sein Debüt Wie der Soldat das Grammofon repariert wurde in 31 Sprachen übersetzt, der Roman Vor dem Fest mit dem Preis der Leipziger Buchmesse 2014 ausgezeichnet. Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle, der Stadt Halle (Saale) und dem Volkspark Halle e.V. ausgerichtet. In dieser, inzwischen elften, Ausgabe wurde zudem eine Lesung in Zusammenarbeit mit einer Studentin der BURG gemeinsam konzipiert: Die ausgewählte Lesung von Ann Cotton am 2. Dezember wird dabei auch von der Burg-Studentin moderiert werden. Gastronomie mit Getränkeangebot ab 19 Uhr Reservierung: Kartenreservierungen unter literatur@burg-halle.de Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Literatur im Volkspark"
Preis: 
5,00 €
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Donnerstag, 14. November 2019 - 19:30

Veranstaltungsort: 
Schleifweg 8a
06108 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Volkspark (Tram: Linie 8)