Literatur im Volkspark: Ulrike Almut Sandig liest aus "Monster wie wir" - abgesagt

Ulrike Almut Sandig liest am Donnerstag, 19. November, aus Monster wie wir. Foto: Michael Aust/Villa Concordia
*aufgrund des Veranstaltungsverbots musste die Veranstaltung abgesagt werden* Literatur im Volkspark lädt wieder außergewöhnliche Autor*innen nach Halle ein. Ulrike Almut Sandig erzählt in "Monster wie wir" vom Aufwachsen in der ostdeutschen Provinz: Ruth in einem evangelischen Pfarrhaus, Viktor als Sohn einer ukrainischen Mutter und eines NVA-Unteroffiziers. Beide teilen die Erfahrung von Gewalt. Sie sind zwar Freunde, doch sie schweigen über das, was sie verbindet. Hier, wo der Braunkohleabbau ganze Dörfer und Wälder verschlingt und der politische Umbruch des Jahres 1989 das Leben der Menschen durcheinander bringt, hilft man sich am besten selbst. Ruth flüchtet in ihr Geigenspiel. Viktor rasiert sich eine Glatze und geht als Au-Pair nach Frankreich. Doch die Gewalt holt beide ein. Sandigs erster Roman erzählt in einer funkelnden Prosa voller harter Beats von ihrer Generation. Ulrike Almut Sandig (*1979 in Großenhain) schreibt Hörspiele, Lyrik und Prosa. Bekannt für ihre Sprechkonzerte, wurde sie unter anderem mit dem Literaturpreis des Kulturkreises der Deutschen Wirtschaft 2017 und dem Wilhelm-Lehmann-Preis 2018 ausgezeichnet. Eine Aufzeichnung für MDR Kultur Unter Büchern unterwegs mit Katrin Schumacher. Gastronomie mit Getränkeangebot ab 19 Uhr, Kinderlesung um 10 Uhr Aufgrund der aktuellen Situation bitten wir Sie, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten und einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Reservierung: Literatur@burg-halle.de
Preis: 
5,00 €
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Donnerstag, 19. November 2020 - 19:30

Veranstaltungsort: 
Schleifweg 8a
06108 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Volkspark

-->