Neuroleptika minimal- Vortrag

9. Oktober 2019 - 15:00
Allgemein bekannt ist, dass Psychopharmaka keine Wundermittel sind. Zur Behandlung eingesetzt können sie erkrankten Menschen helfen, ihren Alltag zu bewältigen. Ihr Ruf ist zweischneidig. Die Grundidee scheint einleuchtend – ist jedoch nicht ganz einfach. Außer einer Menge nachhaltiger Nebenwirkungen haben sie nachhaltige Auswirkungen auf die Lebensqualität bei Betroffenen. Die Diskussion über ihren Einsatz ist in vollem Gange, auch in Fachgesellschaften der Psychiatrie. Eine Annäherung zwischen Kritikern und Befürwortern der Pharmakotherapie bahnt sich an. Zum interaktiven Vortrag mit anschließender Diskussion lädt der Verband der Angehörigen psychisch Kranker Sachsen-Anhalt herzlich ein. Als ärztlich/medizinischer Experte steht Dr. Volkmar Aderhold zur Verfügung. Er war tätig als klinischer Oberarzt in Hamburg Eppendorf, ist Mitarbeiter am sozialpsychiatrischen Institut der Universität Greifswald und langjähriger Befürworter alternativer Methoden.
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Mittwoch, 9. Oktober 2019 - 15:00

Veranstaltungsort: 
Marktplatz 2
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2214116
Haltestelle: 
Marktplatz (Tram: Linien 1, 2, 3, 5, 6 , 7, 8, 10, 11)