Paul Sies: Theater hassen – eine musikalische Liebeserklärung

Wer ihn noch als Teil des Studio Halles kennt weiß, um wen es geht: Gerade erst aus Halle weggezogen und schon wieder Sehnsucht nach dem Kaulenberg – der junge Schauspieler Paul Sies, seit zwei Spielzeiten im Ensemble des Potsdamer Hans Otto Theaters, präsentiert seinen handgemachten Liederabend! „Theater hassen – eine musikalische Liebeserklärung“ ist ein kabarettistischer Gruß am Klavier, ein absurder Ritt, euphorisch, betrübt, hasserfüllt und liebevoll – ihr werdet schon sehen… Paul Sies klingt zwischen Rainald Grebe und Herbert Grönemeyer. Ein Virtuos ohne Blatt vorm Mund. Das Event wird per Livestream und in Co-Präsenz stattfinden (livechat auf der Bühne). Gefördert durch die beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien in Zusammenarbeit mit der Initiative Musik. Gefördert durch die Initiative Musik.
Rubrik(en): 
Bühne
Termin(e): 
Sonntag, 24. Januar 2021 -
19:30 bis 21:00
Wo: 
Veranstalter: Volksuehne Kaulenberg

Veranstaltungsort: 
Halle (Saale)
06110 Halle
Haltestelle: 
Internet

-->