Shakespeares Frauen

Shakespeare nervt. Man weiß nie, woran man bei ihm eigentlich ist. Ist er nun Frauenhasser oder selbst eine Frau? Verschwörungstheoretiker oder doch der Sohn Elisabeths I.? Und warum gab er den Frauen so wenig Text und so viele Tode? Es wäre doch anders gegangen: wenn Julia Capulet zum Beispiel einen Führerschein gemacht, oder wenn in jener Nacht Titania, verantwortungsbewusst, den Umgang mit den Drogen gelernt und wenn man Ophelia erwärmt sich endlich krankenversichern zu lassen – dann William, müssten Frauen deine Stücke jetzt nicht hassen. Zwei Schauspielerinnen und ein Musiker ordnen das Shakespearsche Universum neu und beschäftigen sich mit genau denen, die nicht soviel zu sagen haben. Denn hier ist nichts, wie es zu sein scheint und überhaupt gilt: Shakespeare – sind wir das nicht alle? Mit Anna März, Claudia Roick und Phil Bondyè Regie Oliver Vilzmann gefördert durch den Kultursommer 2021 von Neustart Kultur & Hansestadt Greifswald.
Rubrik(en): 
Bühne
Termin(e): 
Donnerstag, 29. September 2022 - 19:30
Freitag, 30. September 2022 - 19:30

Veranstaltungsort: 
Kaulenberg 1
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
0160 958 37 948
Haltestelle: 
Moritzburgring

-->