Solo Sunny

6. Dezember 2020 - 15:00
Sunny heißt im echten Leben Ingrid Sommer und tingelt als Sängerin von Bühne zu Bühne. Von ihr stammt der lapidare morgendliche Hinweis an einen Lover: »Is ohne Frühstück. Is auch ohne Diskussion.« Diesem Zitat folgt ein weiteres Dutzend, wenn sich Menschen treffen, die Konrad Wolfs Kultfilm »Solo Sunny« 1980 im Kino in der DDR oder später wieder im Fernsehen sahen. Sind Sie echte Fans, werden Sie gleich darauf ergänzen: »Bei dem Geld, wat ick verdiene, kann ick jarnich doof sein.« Diese Wahrheit stammt von Harri, dem treuen Taxifahrer, der glücklos, aber immer optimistisch Sunny den Hof macht. Wolfgang Kohlhaases Dialoge sind eben Klassiker, er hat mit seinem filmischen Schreiben Generationen geprägt. Seine Sprache und Konrad Wolfs genauer Blick machten »Solo Sunny« zusammen mit Günther Fischers Musik zu einem Meisterwerk, das weit über eine nostalgische Erinnerung an DDR-Alltag hinaus wies. Für die jüngst verstorbene Renate Krößner wurde Sunny die Rolle ihres Lebens. In einer oft trostlosen Welt zwischen Maloche und Kunst, Liebe und Emanzipation lebte Sunny damals auf irgendeinem Ostberliner Hinterhof, und nicht nur dort, auch in der Männerwelt ihrer Band »Tornados« suchte sie sich eine weibliche Insel, von der gesagt wurde: »She will be sunny, some day«. Die Geschichte lässt sich auch nach 40 Jahren wieder erzählen und rückt erstaunlich nah - in einer Zeit, die die mutige und selbstgewählte Existenz von freien Künstlerinnen und Künstlern auf eine schwere Probe stellt. Immer weiterzumachen für ein Publikum und eine Überzeugung. Und trotz aller Krisen und finanzieller Durststrecken ohne Sicherheit im Rücken glücklich werden zu wollen und damit »Relevantes« zu tun. Wenn’s sein muss auch »solo«.
Rubrik(en): 
Bühne
Termin(e): 
Freitag, 4. Dezember 2020 - 19:30
Sonntag, 6. Dezember 2020 - 15:00
Samstag, 12. Dezember 2020 - 19:30
Freitag, 25. Dezember 2020 - 19:30
Wo: 
nt - Saal

Veranstaltungsort: 
Große Ulrichstraße 50
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 51100
Haltestelle: 
neues theater

-->