Symposium zur Ausstellung HÄNGENDE GÄRTEN - FINISSAGE

VR-Technologie und andere 3D-Anwendungen haben bereits vor Jahren Einzug in Medizin, Industrie sowie Spiele- und Filmbranche gehalten. Das wissenschaftliche Symposium diskutiert und zeigt Ansätze der Verwendung neuer Visualisierungsmethoden in Kunst, Architektur und Denkmalpflege. Beim Symposium sind neben den Ausstellungskuratoren Dr. Christine Fuhrmann (Volkspark Halle e.V.) und Prof. Bernd Hanisch (Professor für Produkt- und VR-Design, Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle) unter anderem auch Prof. Dr. Ute Engel (Professorin für Kunstgeschichte des Mittelalters, MLU Halle-Wittenberg), apl. Prof. Dr.-Ing. Julian Hanschke (Bau- und Architekturgeschichte, Karlsruher Institut für Technologie), Prof. Dr. Mona Hess (Digitale Denkmaltechnologien, Universität Bamberg) sowie Dr. Ulrike Wendland (Landeskonservatorin des Landes Sachsen-Anhalt) mit Beiträgen vertreten. Im Anschluss findet die Finissage zur Ausstellung statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
Rubrik(en): 
Und sonst
Termin(e): 
Samstag, 18. Januar 2020 -
14:00 bis 19:00
Wo: 
Café

Veranstaltungsort: 
Schleifweg 8a
06108 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Volkspark (Tram: Linie 8)