Theater VAROMODI: Gevatter Tod

Ein Gastspiel bei der schillerBühne Halle frei nach einem Märchen der Gebrüder Grimm, Regie: Anna Siegmund-Schultze Nichts ist so selbstverständlich und gleichzeitig so unbegreiflich wie der Tod. Deshalb ist er seit jeher ein großes Thema in Kunst, Literatur und Philosophie. Manchmal tritt er dort als Person auf, wie in „Gevatter Tod“, ein Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm. Im Verlaufe des Spieles entwickelt sich zwischen den Darstellern, die den Gevatter und den Arzt verkörpern, ein Gespräch über die ungeheure Kluft zwischen dem Leben und dem Tod und über die enge Zusammengehörigkeit beider. Der Arzt versucht, den Tod zu überlisten. Doch muss er am Ende feststellen: der Tod hat immer das letzte Wort. Es spielen: Klaus-Dieter Bange, Martin Kreusch Text und Regie: Anna Siegmund-Schultze Musikalische Arrangements: Olaf Parusel Kostüme und Bühnenbild: Susanne Berner Bühnenbau: Sebastian Günther Kartenverkauf: Telefon: 034635 905849 E-Mail: post@varomodi.de Online sowie an der Abendkasse
Rubrik(en): 
Bühne
Termin(e): 
Samstag, 21. März 2020 - 20:00
Sonntag, 22. März 2020 - 16:00
Freitag, 29. Mai 2020 - 20:00
Samstag, 30. Mai 2020 - 20:00
Wo: 
im Club 188 (ehemals Kino 188)

Veranstaltungsort: 
Böllberger Weg 188
06110 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 231170
Haltestelle: 
Kurt-Tucholsky-Straße