Theaterverführungen: Save the Pedestals!

Nach der erfolgreichen ersten Runde im Dezember 2018 folgt nun gleich die zweite: Für alle, die immer schon mal die sonst unzugänglichen Räume des Puppentheaters wie den Puppenfundus, die Werkstatt oder die Unterbühne entdecken wollten, ermöglichen geschulte Mitglieder des Fördervereins des Puppentheaters für das Publikum diese Einblicke. Ganz spielerisch, ganz geheimnisvoll. Mit einigen Informationen und noch mehr Freude. Im Anschluss an Rettet die Sockel! die Nachtverführung für Erwachsene. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. In seiner – bislang unveröffentlichten – Erzählung »Save the Pedestals« lässt der renommierte südafrikanische Autor Ivan Vladislavić zwei ältere Menschen durch ihre gemeinsame Heimat Johannesburg streifen und über die Halbwertzeit und das Verschwinden von Monumenten der Geschichte nachsinnen. Die beiden Hauptfiguren hören auf die sprechenden Namen Comrade A und Ma Z, die sowohl ihre politische Gesinnung als auch ihre ethnische Herkunft zu spiegeln scheinen. Ihre Wanderungen werden durch Träume grundiert und motiviert, in denen immer wieder Denkmäler eine Rolle spielen: So sieht Ma Z im Schlaf einen gläsernen Sockel, in dem – wie Knochen in einem Reliquiar – die Namen der Kinder der Statue liegen. Comrade A wiederum imaginiert eine Wanderung der Statuen, die nachts nach besseren Perspektiven suchen … Und während ihm in einem anderen Traum eine rückwärts gewendete Bürgerparade um ein Denkmal erscheint, in deren Folge der General auf dem Sockel immer jünger wird und schließlich verschwindet, sieht sie vor ihrem inneren Auge die Entkleidung der Monumente, die ihre eisernen Ummantelungen abwerfen und ihre weichen menschlichen Körper freilegen. Im Überblick entsteht so ein poetisch-politischer Diskurs, der den Fall Sadam Husseins und seiner Monumente ebenso wie den Sturz südafrikanischer Denkmäler oder die Inflation von Lenin-Statuen umfasst – und der auf einen Aphorismus von Stanislaw Lec Bezug nimmt: »Wenn ihr Denkmäler zerstört, schützt die Sockel. Sie werden immer gebraucht.« Torsten Maß Die weltberühmte und vielfach ausgezeichnete Handspring Puppet Company hat ihren Sitz in Kapstadt, Südafrika, und bietet seit der Gründung 1981 eine künstlerische Heimat und professionelle Basis für eine Kerngruppe von Künstlern, Designern, Theaterkünstlern und Technikern. Handsprings Arbeiten wurden in mehr als 30 Ländern auf der ganzen Welt präsentiert. Es inszeniert mit der Handspring Puppet Company und dem Puppentheater Halle die südafrikanische, in Berlin lebende Choreografin und Regisseurin Robyn Orlin.
Preis: 
12,00 € | 8,00 €
Rubrik(en): 
Bühne
Führungen
Termin(e): 
Samstag, 26. Januar 2019 - 21:30
Wo: 
Dock 2

Veranstaltungsort: 
Universitätsplatz 2
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 51100
Haltestelle: 
neues theater (Tram: Linien 3, 7, 8)
Banner HWG
9
tabletscreensky
Banner Women in Jazz
14
tabletscreensky
Banner GWG
9999
tabletscreensky
Banner GWG
9999
mobilePmobileL
Banner Stadtwerke Halle
6
mobilePmobileL
Banner Stadtwerketag
5
tabletscreensky
Banner HWG
13
mobilePmobileL
Banner BWG
19
tabletscreensky
Banner BWG
18
mobilePmobileL
22
mobilePmobileL

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Geldautomaten