Uljana Wolf liest neue Gedichte und aus Etymologischer Gossip. Essays und Reden

Uljana Wolf schließt mit Etymologischer Gossip. Essays und Reden die diesjährige Ausgabe von Literatur im Volkspark. Die Gedichte der mit dem Preis der Leipziger Buchmesse (Sachbuch) 2022 ausgezeichneten Lyrikerin und Übersetzerin Uljana Wolf spielen mit Klangverwandtschaften, Versprechern, Verlesern und dem Crossover von verschiedenen Sprachen. Dabei reflektieren sie Identität und interkulturelle Erfahrungen. Die Texte sind geprägt von ihrer Arbeit als Übersetzerin und Pendlerin zwischen Deutschland und den USA, zwischen deutscher und englischer Sprache. Die in Etymologischer Gossip versammelten Essays und Reden geben einen spannenden Einblick in Wolfs vielsprachiges Denken und ihre Arbeit als Übersetzerin. Funkelnd und hellhörig entwirft sie eine Poetik der Beziehungen, die auch als intellektuelle und poetische Autobiografie zu lesen ist. Sie gibt Aufschluss, wie man Leben und Schreiben, Ethik und Poetik zusammen denken kann. Uljana Wolf, Lyrikerin und Übersetzerin, geboren 1979 in Ost-Berlin, veröffentlichte vier Gedichtbände, die in 15 Sprachen übersetzt wurden und zahlreiche Preise erhielten. 2021 erschien der mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnete Essayband Etymologischer Gossip. Essays und Reden. Außerdem übersetzt sie Lyrik zuletzt Valzhyna Mort: Musik für die Toten und Auferstandenen, gemeinsam mit Katharina Narbutovic 2021. Moderation und Zusammenarbeit: Louisa Engel, Youshua Kesting, Teresa Weißert, Julia Wirtz, Studierende der BURG Gastronomie und Getränkeangebot ab 19 Uhr Reservierung: Kartenreservierungen unter literatur@burg-halle.de Eine Veranstaltung im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Literatur im Volkspark"
Preis: 
5,00 € | Burg-Studierende Eintritt frei
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Montag, 28. November 2022 - 19:30

Veranstaltungsort: 
Schleifweg 8a
06108 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Volkspark

-->