UmdenkBAR – Chancengerechtigkeit und Antidiskriminierung

New Work scheint fast wie ein Heilsversprechen für die Akzeptanz von Vielfalt. Jede*r hat gleich viel Macht, kann mit entscheiden, sich wirksam erleben und sich selbst organisieren. Welche Chancen und Grenzen stecken in den neuen Arbeitsformen, um Diskriminierung strukturell und zwischenmenschlich zu reduzieren. Welche Menschen können an New Work teilnehmen und wer nicht? Wer sind die 33%, die die Organisationen bei der Umstellung auf neue Arbeitsformen verlassen? Welche Voraussetzungen braucht es, um sich auf die inneren Entwicklungsprozesse einlassen zu können, die dabei erforderlich sind? All dies besprechen wir am 17. Oktober bei der Umdenkbar! Ablauf 17:00 Uhr – gemütliches Ankommen 17:30 – 20:00 Uhr – Input! ab 20:00 Uhr – offenes Ende in der UmdenkBar im Foyer mit Snack und Drink bei informellen Austausch Über die Umdenkbar: VIERfältig begleitet Organisationen in Entwicklungs- und Veränderungsprozessen. Die Umdenkbar als offenes Austauschformat, in dem sich verschiedene Menschen aus (sozialen) Unternehmen mit innovativen Organisationsformen auseinander setzen, geht der Frage nach, wie wir heute wertvoll zusammen leben und arbeiten können. Eine neue Arbeitswelt ist möglich und auch nötig. Aus dem ‚undenkbar‘ kann ein ‚umdenkbar‘ werden. Wir gehen der Frage nach: Wie wollen wir eigentlich leben? Und somit auch der Frage: Wie wollen wir (zusammen) arbeiten? Organisationsentwicklung wird damit Teil von Gesellschaftsentwicklung. Mit kurzen theoretischen sowie praktischen Impulsen und gemeinsamen Erfahrungsaustausch finden wir Ideen zum Ausprobieren.
Preis: 
10 € (ermäßigt) | 20 € (Standard) | 30 € (Solidarisch)
Rubrik(en): 
Bildung
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Montag, 17. Oktober 2022 -
17:00 bis 20:00

Veranstaltungsort: 
Holzplatz 7a
Kulturhaus Kurt-Wabbel
06110 Halle (Saale)
Telefon: 
0345 68287277
Haltestelle: 
Saline

-->