Vom Klassizismus bis zur Moderne – Weiterbildung

Gäste- und KirchenführerInnen nehmen eine herausragende Stellung im Rahmen des Tourismusangebotes vor Ort ein. Sie sind BotschafterInnen einer Region mit all ihren Besonderheiten von Kunst, Kultur und Natur. Die Kunstepoche vom Anfang des 19. Jahrhunderts bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts unterscheidet sich grundsätzlich von den vorangegangenen Kunstepochen, die mit einem relativ einheitlichen Stil einen längeren Zeitraum prägten. Wir finden ab dem 19. Jahrhundert eine rasche Abfolge beziehungsweise ein Nebeneinander verschiedener Stilrichtungen wie Klassizismus / Klassik, Romantik und Biedermeier, Realismus, Historismus, Impressionismus, Nachimpressionismus / Neo-Impressionismus / Pointillismus, Symbolismus und Jugendstil. Die Kunst dieser Epoche ist widersprüchlich, schnelllebig und vielgestaltig wie nie zuvor. In dieser Weiterbildung erhalten Sie Einblicke in die Kunst und Architektur dieses facettenreichen Jahrhunderts. Inhalte • Europäische Geschichte des 19. Jahrhunderts • Geistesgeschichte des 19. Jahrhunderts • Malerei des 19. Jahrhunderts in Deutschland • Englische Malerei im 19. Jahrhundert • Französische Malerei im 19. Jahrhundert • Musik des 19. Jahrhunderts • Märchen und Märchenforschung im 19. Jahrhundert • Architektur des Klassizismus und der Neogotik • Architektur des Historismus in Deutschland und Europa • Sezession und Jugendstil in Architektur und Malerei • Die Johannes- und die Pauluskirche sowie die Architektur des Klassizismus, Historismus und des Jugendstils in Halle Termine Der Umfang der Weiterbildung umfasst 120 Unterrichtsstunden. Ergänzend zum Weiterbildungsprogramm wird im Mai eine Tagesexkursion angeboten. jeweils freitags von 15 –19 Uhr und sonnabends von 10 –17 Uhr 2019 Sa 09.11. | Fr 22.11. | Sa 23.11. | Sa 07.12. 2020 Fr 17.01. | Sa 18.01. | Fr 31.01. | Sa 01.02. | Fr 21.02. | Sa 22.02. Fr 06.03. | Sa 07.03. | Fr 20.03. | Sa 21.03. | Fr 03.04. | Sa 04.04. ReferentInnen • Prof. em. Dr. Dieter Dolgner • Prof. Dr. Leonhard Helten • Jutta Jahn • Dr. Kathrin Pöge-Alder • Pfarrer Walter Martin Rehahn • Dr. Hartmut Ruddies • Cordula Timm-Hartmann • Prof. Dr. Wiemers u. a. Den Kurs begleitet die Kunsthistorikerin Jutta Jahn. Mit der Teilnahme an der Weiterbildung erwerben Sie eine wichtige Voraussetzung für die GästeführerInnen-Qualifizierung nach europäischem Standard DIN EN 15565. Teilnahmebeitrag Der Teilnahmebeitrag beträgt 290,– €. Anmeldung Bei Interesse melden Sie sich bitte verbindlich und schriftlich bis zum 21. Oktober 2019 bei der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt an, eeb-lsa@ekmd.de. Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt.
Preis: 
290,00
Rubrik(en): 
Bildung
Termin(e): 
Samstag, 9. November 2019 -
10:00 bis 17:00
Freitag, 22. November 2019 -
15:00 bis 19:00
Samstag, 23. November 2019 -
10:00 bis 17:00
Samstag, 7. Dezember 2019 -
10:00 bis 17:00
Freitag, 17. Januar 2020 -
15:00 bis 19:00
Samstag, 18. Januar 2020 -
10:00 bis 17:00
Freitag, 31. Januar 2020 -
15:00 bis 19:00
Samstag, 1. Februar 2020 -
10:00 bis 17:00
Freitag, 21. Februar 2020 -
15:00 bis 19:00
Samstag, 22. Februar 2020 -
10:00 bis 17:00
Freitag, 6. März 2020 -
15:00 bis 19:00
Samstag, 7. März 2020 -
10:00 bis 17:00
Freitag, 20. März 2020 -
15:00 bis 19:00
Samstag, 21. März 2020 -
10:00 bis 17:00
Freitag, 3. April 2020 -
15:00 bis 19:00
Samstag, 4. April 2020 -
10:00 bis 17:00

Veranstaltungsort: 
Puschkinstraße 27
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2022652
Haltestelle: 
Hermannstraße (Tram: Linien 3, 7, 8) Willy-Lohmann-Straße (Tram: Linie 12)
Veranstalter: 
Katholische Akademie des Bistums Magdeburg
An der Moritzkirche 6
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 2900087
Fax: 
(0345) 2900089