Vom Tagebuch zum Katalog: Wissenstransfer in Carl von Linnés Lappländischer Reise (1732)

Vortrag im Wissenschaftshistorischen Seminar von Prof. Dr. Staffan Müller-Wille (Cambridge) Carl von Linnés Lapplandreise im Jahr 1732 gilt zu Recht als ein Meilenstein in der Geschichte der Ethnographie und Ökologie. Sein lebendig geschriebenes Tagebuch, das erst Anfang des 19. Jahrhunderts in englischer Übersetzung publiziert wurde, weist überraschende Kontinuitäten zur Kultur und Natur des heutigen Lapplands auf. Der Grund für solche déjà-vu-Effekte ist, dass Linné nicht allein auf seiner Reise war, sondern durch Lappland "geführt" wurde. Insbesondere seine Beschreibungen von ökologischen und ökonomischen Verhältnissen, auf deren Grundlage schwedische Siedlerinnen und Siedler sowie nomadische Samí ihr Leben gestalteten, bauten auf sehens- und bemerkenswerten Sachverhalten auf. Linné selbst exotisierte Lappland bereits und zeichnete die Region gerne als menschenleere "Wildnis", um die Autorität und Glaubwürdigkeit seines Berichts zu steigern und protokoloniale Utopien einer totalen Agrarisierung des Nordens zu entwerfen. Eine kritische Lektüre seines Tagebuchs zeigt aber, dass Lappland kein unbeschriebenes Blatt war, sondern wie jede Weltgegend bereits von Mythen und Geschichten durchwoben war, in deren Fortschreibung Linné sich einreihte. Der Vortrag führt in die Aufzeichnungen Linnés ein und setzt sich differenziert mit der auftretenden Inszenierung Lapplands auseinander. Prof. Dr. Staffan Müller-Wille ist University Lecturer für History of the Life, Human and Earth Sciences an der University of Cambridge sowie Honorarprofessor an der Universität zu Lübeck. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter anderem in der Geschichte von Vererbung, Verwandtschaft und Diversität. Es laden Sie herzlich ein: Prof. Dr. Christina Brandt ML, Prof. Dr. Rainer Godel, und Prof. Dr. Dieter Hoffmann ML
Preis: 
Eintritt frei
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Dienstag, 10. Januar 2023 - 18:00
Wo: 
Lesesaal

Veranstaltungsort: 
Emil-Abderhalden-Straße 36
06108 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Moritzburgring (Tram: Linien 1, 3, 7, 8)

-->