Vortrag: Ulf Wuggenig – Die Rhetorik der Kreativität

Der Sammelband Kritik der Kreativität (Wien 2007/2016) gilt mittlerweile als Klassiker. Ulf Wuggenigs Einführung zum Kreativitätsbegriff führt von der Demokratisierung der Vorstellung einer genialen Schöpfung in den 1950er/60er Jahren über die Kopplung der Begriffe Kreativität und Innovation bis hin zu einem universellen Regime der Kreativität und Selbstverwirklichung im „kognitiven Kapitalismus“ seit den 1990er Jahren. Der Vortrag wirft einen kritischen Blick auf die damit verbundene Rhetorik. Ulf Wuggenig ist Kulturwissenschaftler und Professor für Kunstsoziologie an der Leuphana Universität Lüneburg und Leiter des Kunstraums der Universität Lüneburg, den er 1993 zusammen mit Beatrice von Bismarck und Diethelm Stoller gründete. Zuletzt erschienen unter anderem Art in the Periphery of the Center, Das Kunstfeld und Critique of Creativity. Die Wintersession 2019 wird von Burg gestaltet! Qualitätspakt Lehre organisiert und beinhaltet Workshops und Vorträge für Burg-Studierende während der vorlesungsfreien Zeit. Die Vorträge sind für alle Interessierten offen. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich.
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Donnerstag, 28. Februar 2019 - 18:00
Wo: 
Villa Neuwerk, Raum 102

Veranstaltungsort: 
Neuwerk 7
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 7751-50
Haltestelle: 
Mühlweg (Tram: Linie 8)