Wissenschaften für zweifelhafte Zwecke? Dual Use und seine Folgen

Bild: Catharina Ibe für die Leopoldina
Die Erkenntnis, dass wissenschaftliche Forschung und ihre Ergebnisse auch für unerwünschte Ziele eingesetzt werden können, ist nicht neu, erfährt aber seit einigen Jahren verstärkte Aufmerksamkeit in der Politik wie im Wissenschaftssystem. Wieso erhält diese dual use-Problematik in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit? Wie wurde früher damit umgegangen? Was hat sich geändert innerhalb der Wissenschaft oder auch außerhalb? Führen die verstärkte Regulierung und Reflexion der Dual Use-Problematik generell dazu, dass wissenschaftsethische Fragestellungen und Reflexionen mehr Aufmerksamkeit in der öffentlichen Debatte erhalten? In Zusammenarbeit mit dem Gemeinsamen Ausschuss zum Umgang mit sicherheitsrelevanter Forschung der DFG und der Leopoldina. Im Gespräch: Prof. Dr. Carsten Reinhardt ML und Prof. Dr. Florian Kraus Moderation: Dr. Christina Berndt
Preis: 
Eintritt frei
Rubrik(en): 
Lesungen und Vorträge
Termin(e): 
Donnerstag, 17. Februar 2022 -
18:00 bis 19:30

Veranstaltungsort: 
Halle (Saale)
06110 Halle
Haltestelle: 
Internet

-->