Ziemlich beste Freunde

Eigentlich wollte der frisch aus dem Knast entlassene, junge, dunkelhäutige und großmäulige DRISS nur eine Unterschrift beim stinkreichen PHILLIPPE, einem gestandenen Unternehmer in reiferem Alter, einholen. Um seine Sozialbezüge vom Staat zu erhalten, braucht Driss die Bestätigung, dass er sich, vermittelt durch das Job-Center, als Pfleger vorgestellt hat und abgelehnt wurde. Phillippe ist vom Hals abwärts gelähmt und MEGALIE, seine attraktive und strenge Referentin, organisiert ihm das Leben. Aber er braucht einen starken jungen Mann, um rund um die Uhr körperlich gepflegt, betreut und trainiert zu werden. Die Dreistigkeit und erschlagende Offenheit von Driss, der auch den beiden gegenüber klarstellt, dass er alles andere will, als einen reichen Pinkel zu bemuttern, fasziniert Phillippe derart, dass er Megalie zu beider Überraschung anweist, den jungen Grobian für eine Probezeit zu engagieren. Und genau diese Frist wird für die beiden so grundsätzlich unterschiedlichen Männer zur Schule des Lebens und verläuft so überraschend und rasant absurd, dass sie so ziemlich allerbeste Freunde werden. Komödie nach dem gleichnamigen Film von Èric Toledano und Oliver Nakache, Bühnenfassung: Gunnar Derßler Inszenierung: Matthias Brenner
Rubrik(en): 
Bühne
Termin(e): 
Donnerstag, 25. April 2019 - 19:30
Dienstag, 21. Mai 2019 - 19:30
Donnerstag, 27. Juni 2019 - 19:30
Wo: 
nt - Schaufenster

Veranstaltungsort: 
Große Ulrichstraße 50
06108 Halle (Saale)
Telefon: 
(0345) 51100
Haltestelle: 
neues theater (Tram: Linien 3, 7, 8)
2
mobilePmobileL
10
tabletscreensky
Banner GWG
9999
tabletscreensky
Banner GWG
9999
mobilePmobileL
Banner HWG
13
mobilePmobileL
Banner hotel global
23
tabletscreensky
Stadtwerke Halle - Imagebanner
5
mobilePmobileL
Stadtwerke Halle - Imagebanner
5
tabletscreensky
22
mobilePmobileL
17
tabletscreensky
Banner 5 Welten
17
mobilePmobileL

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Geldautomaten