Ehrenmal für die Opfer des Faschismus

Waldemar Grzimek, 1947 Waldemar Grzimeks Bronzeplastik von 1947 ist eines der vielen OdF-Denkmale, die ab 1946 in der DDR aufgestellt wurden. Ursprünglich durch die Stadt in Auftrag gegeben und auf dem Gertraudenfriedhof in Halle errichtet, wurde die Bronzeplastik 1958 in den Hof der Moritzburg umgesetzt. Die stehende Frauenfigur symbolisiert das Überleben, der niedergesunkene Mann das Opfer. Bereits im Alter von 9 Jahren galt Grzimeks Leidenschaft dem Modellieren von Tierplastiken, die im Berliner Zoo entstanden. Geprägt vom Wehrdienst setzte er sich in mehreren Arbeiten für die Gestaltung von Mahn- und Gedenkstätten ein. 1946–1948 lehrte er an der BURG im Bereich Tier- und Porträt-Plastiken.
Adresse: 
Friedemann-Bach-Platz 5
Burg/ Festung Moritzburg
06108 Halle (Saale)