Archäologisches Museum ROBERTINUM

Das Robertinum beherbergt eine umfangreiche Sammlung antiker Kleinkunst, ergänzt durch Gipsabgüsse bedeutender großplastischer Bildwerke. Die Ausstellung vermittelt so einen Eindruck von der Entwicklung der Kulturen des alten Griechenland, Rom und Ägypten. Besonders bemerkenswert sind einige schöne Beispiele schwarz- und rotfiguriger Vasenmalerei, Abgüsse von Bauplastik aus den Heiligtümern in Olympia und Delphi und Nachbildungen der Goldfunde Heinrich Schliemanns aus Mykene. Das repräsentative neoklassizistische Gebäude, in dem das Museum zusammen mit dem Institut für Klassische Altertumswissenschaften untergebracht ist, wurde 1891 errichtet. Es ist nach seinem langjährigen Direktor Prof. Carl Robert benannt.
Öffnungszeiten: 
Montag: Geschlossen Dienstag: Geschlossen Mittwoch: Geschlossen Donnerstag: 15:00-17:00 Freitag: Geschlossen Samstag: Geschlossen Sonntag: Geschlossen
Adresse: 
Universitätsplatz 12
06108 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Neues Theater (Tram: Linie 3, 7, 8)
Telefon: 
(0345) 5524024