Robert Franz

Christoph Reichenbach, 1992 An der Stelle des Geburtshauses des Halleschen Komponisten, Dirigenten und Chorleiters Robert Franz (1815-1892) gestaltete der Bildhauer Christoph Reichenbach anlässlich dessen 100. Todestages eine Gedenktafel mit einem vollplastischen Relief der Kopfes. Franz, der von 1835-1837 Komposition in Dessau studiert hatte, war ab 1841 Organist der Ulrichskirche und ein Jahr später bereits Dirigent der Singakademie Halle, der zweitältesten Singakademie Deutschlands. Unter dem späteren Universitätsmusikdirektor erlebte die Akademie ihre Blütezeit mit Neubearbeitungen der Werke Bachs und Händels. Bereits seit 1909 trägt die Akademie den Namen ihres wichtigsten Dirigenten.Christoph Reichenbach studierte von 1972-1977 an der BURG bei Gerhard Lichtenfeld und Bernd Göbel.
Adresse: 
Moritzzwinger 8
06108 Halle (Saale)

Veranstaltungen an diesem Ort

Samstag, 3. September 2022 - 11:00