Franziskanerkirche "Zur Heiligsten Dreieinigkeit"

Die Kirche „Zur Heiligsten Dreieinigkeit“ der Pfarrei St. Franziskus ist eine katholische Kirche im Süden der Stadt Halle. Sie wurde in den Jahren 1929/1930 durch den Architekten Wilhelm Ulrich erbaut und war der gelungene Versuch, eine Kirche mit dem Bauhausideal "Die Form folgt der Funktion" zu errichten. Die turmlose, auf hexagonalem Grundriss stehende Kirche gehört zu den ersten Kirchen in Mitteldeutschland, die nicht nach klassischen Kirchenbaustilen errichtet wurde. Im Inneren begeistert die Dreieinigkeitskirche nicht durch eine prachtvolle Kirchenausstattung, sondern durch ihre auf die Funktion abgestimmte Architektur und Farbgebung. Die über die letzten acht Jahrzehnte immer wieder veränderte Kirche wurde 2010 farblich annähernd in ihren Originalzustand versetzt.
Adresse: 
Lauchstädter Straße 14b
06110 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Liebenauer Straße (Bus: Linie 30)
Telefon: 
(0345) 136630
Fax: 
(0345) 1366333

Veranstaltungen an diesem Ort

Dienstag, 22. Oktober 2019 - 15:00
Samstag, 26. Oktober 2019 - 10:00
Dienstag, 29. Oktober 2019 - 15:00