Heiliger Paulus

Günter Kaden, 1972 Die ehemals römisch-katholische Moritzkirche von 1411, seit 1542 lutherische Pfarrkirche der Halloren, wurde im Jahr 1970 erneut zur katholischen Kirche geweiht. Neben dem Patron Moritz (auch Heiliger Mauritius), Namensgeber der Kirche und Schutzheiliger des Erzbistums Magdeburg, wurde der Heilige Paulus zum zweiten Schutzheiligen dieser Kirche ernannt. Im Innenraum der Kirche befindet sich seit 1411 eine Figur des Heiligen Moritz. Für den zweiten Schutzheiligen schuf Günther Kaden im Zuge der Umgestaltung der Kirche in den 1970er Jahren die Paulus-Skulptur an der Außenfassade links neben dem Haupteingang. Günther Kaden hatte von 1967-1972 bei Gerhard Lichtenfeld und Willi Sitte studiert.
Adresse: 
An der Moritzkirche 9
06108 Halle (Saale)